Internationale Bestseller-Autoren beim Hamburger Krimifestival

Stand: 04.11.2021 12:15 Uhr

Beim Hamburger Krimifestival geben sich Krimi-Bestsellerautoren die Klinke in die Hand, so der Schotte Martin Walker und das schwedische Autoren-Duo Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt.

von Danny Marques Marcalo

Sie schreiben blutrünstige Krimis - aber Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt sind überraschend humorvolle Männer. Auf die Frage, inwiefern sich ihr Leben durch Corona verändert habe, sagt Rosenfeldt trocken und ironisch: "Es hat mich eigentlich gar nicht beeinflusst. Das liegt vor allem daran, dass ich total anti-sozial bin. Ich gehe nie aus. Ich treffe keine Freunde." Er habe sich gedacht: "Jetzt weiß jeder, der Quarantäne macht, wie mein Leben eigentlich immer ist." Und Kollege Hjorth spielt darauf an, dass Schweden eine ganz andere Corona-Strategie gefahren ist als der Rest Europas: "Also ich vermisse Restaurants schon. Aber ehrlich gesagt: Wir waren ja in Schweden -also waren sie nicht wirklich geschlossen."

Das Duo Hjorth und Rosenfeldt ist in der an Erfolgen reichen Krimigeschichte Skandinaviens eine besonders herausragende Marke. Wohl kaum eine andere Reihe ist bei der Leserschaft derzeit so erfolgreich. Der Held ihrer Reihe ist der Psychologe Sebastian Bergmann - ein ziemlich unglücklicher Mann. Aber Menschen, die glücklich sind, seien halt eben auch langweilig, sagen die Autoren.

Weitere Informationen
Nachtatmosphäre; Umriss einer Person auf dem Pflaster © Colourbox

Regionalkrimis aus dem Norden

Herbstzeit ist Krimizeit. NDR.de zeigt, wo im Norden ermittelt wird. Los gehts in Osnabrück mit drei ungewöhnlichen Mordfällen. mehr

Autor Martin Walker: Lebemann mit Rotweinglas und Lampenfieber

Nur einen Saal weiter liest ein anderer Gigant des Genres: Martin Walker. Sein Commissaire Bruno, der im Perigord im Südwesten Frankreichs ermittelt, ist ein Lebemann. Genau wie der Autor, den man kurz vor der Lesung noch entspannt mit Rotweinglas im Foyer sieht. Auf der Bühne hat er Lampenfieber, gibt er dann, in exzellentem Deutsch, zu.

Schon zum 13. Mal lässt Walker in "Französisches Roulette" in den Schlössern und Weinbergen des Perigord ermitteln. Wie immer mit viel französischer Küche. Sogar ein Kochbuch mit Commissaire Bruno Rezepten hat er schon veröffentlicht.

"Ein Fall für Sebastian Bergmann" bald als Fernsehserie?

Auf 13 Bände werden Hjorth und Rosenfeldt nicht kommen. Bei ihrer Lesung erklären sie, dass sie immer wieder auch Charaktere zu Ende schreiben müssen, weil sie einfach auserzählt sind. 2023 soll es noch ein Finale der Bergmann-Reihe geben.

Im Gespräch ist gerade eine Fernsehserie über ihre Bücher. Während sie das erklären, klingelt im Saal ein Telefon. Das von Michael Hjorth. Hollywood habe wohl mitgehört und wolle wohl wissen, ob die Filmrechte frei seien. Eine Idee für die Hauptrolle haben sie bereits: "Ich denke George Clooney", und der Saal lacht. Internationale Morde können wunderbar unterhaltsam sein.

Weitere Informationen
Ein Straßenzug in Osnabrück bei Nacht. © picture alliance/dpa/Revierfoto | Revierfoto Foto: Revierfoto

Osnabrück-Krimi-Trilogie von Jan Decker

Drei ungewöhnliche Mordfälle und ein munter rivalisierendes Ermittlertrio – Jan Deckers Osnabrück-Krimi-Trilogie. mehr

Alexander Bukow (Charly Hübner) bietet Katrin König (Anneke Kim Sarnau) Chips an. © NDR/Christine Schroeder
88 Min

Söhne Rostocks

In Sascha Bukows Armen stirbt der 36-jährige Frank Fischer. Ein Zeuge der Tat ist auf der Flucht. Was hat er damit zu tun? 88 Min

Busfahrer und Autor Eberhard Michaely
3 Min

Busfahrer und Autor Eberhard Michaely liest beim Krimifestival

Michaely ist hauptberuflich bei der Hochbahn tätig. Seine "Frau Helbing" ermittelt im Seefahrer-Millieu. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 04.11.2021 | 07:20 Uhr

Mehr Kultur

Die Band Maybebop © picture alliance/dpa/maybebop | --

Künstler und Corona: Interview mit Maybebops Oliver Gies

Wie gehen Kulturschaffende mit der Corona-Situation um? Ein Gespräch mit Oliver Gies von Maybebop. mehr