Irma Grese und der ehemaliger Bergen-Belsen Lagerleiter Josef Kramer, Angeklagte 1945 im Bergen-Belsen Prozess Lüneburg. © dpa Foto: dpa

16. November 1945: Letzte Verhandlung im Belsen-Prozess

NDR 1 Niedersachsen -

Der Belsen-Prozess ist der erste große Kriegsverbrecher-Prozess gegen NS-Verbrecher. 33 SS-Leute, elf Kapos und diverse Häftlinge mit Aufseherfunktion sitzen 1945 in Lüneburg auf der Anklagebank.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Belsen-Prozess 1945: "Ein Lehrstück an Demokratie"

Ab September 1945 steht die Wachmannschaft des KZ Bergen-Belsen im ersten Kriegsverbrecher-Prozess gegen Nazis vor Gericht. Beobachtern zeigen die Urteile, dass sie nicht schon vor dem Prozess feststanden. mehr

Bergen-Belsen: Erinnerung und Mahnung

Im damaligen Konzentrationslager in der Heide starben Zehntausende Menschen, darunter Anne Frank. Seit 1952 erinnert in Bergen-Belsen eine Gedenkstätte an die Opfer. mehr

KZ Bergen-Belsen: "Nichts als Leichen, Leichen, Leichen"

Hunger, Seuchen, Leichenberge: Das Leid der Häftlinge im KZ Bergen-Belsen war unvorstellbar. Vor 75 Jahren befreiten britische Truppen das Lager. Für Tausende kam die Hilfe zu spät. mehr