Ein Szenenbild aus dem Doku-Drama "Nazijäger - Reise in die Finsternis" zeigt Menschenversuche an Kindern unter der NS-Herrschaft. © NDR

Menschen- statt Tierversuche

Sendung: ZeitZeichen | 24.11.2018 | 20:15 Uhr | von Friedrich, Claudia
15 Min | Verfügbar bis 31.12.2099

Am 24. November 1933 wird das erste deutsche Tierschutzgesetz verabschiedet. Die Nationalsozialisten gaben sich tierlieb und experimentierten stattdessen mit Häftlingen.

Neuengamme-Prozess am 29. April 1946  Curio-Haus in Hamburg: In der ersten Reihe sitzend (l-r): der ehemalige Lagerkommandant Max Pauly (1), sein Adjutant Karl Totzauer (2), der Lagerführer Anton Thumann (3) sowie der SS-Arzt Dr. Bruno Kitt (4). Ihnen wird vorgeworfen, mehr als 45.000 Insassen des Lagers ermordet zu haben. © picture alliance / dpa | DANA dpa

Die Nazijäger: Den NS-Verbrechern auf der Spur

Eine britische Einheit fahndet nach dem Krieg nach SS-Leuten und KZ-Schergen und stößt auf perfide Verbrechen. Ein Dossier. mehr

Sergio de Simone mit seinen Cousinen Tatjana und Andra an Sergios sechstem Geburtstag, 29.11.1943. © Archiv KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Sammlung Günther Schwarberg

NS-Opfer in Hamburg: "Sergio musste für immer Kind bleiben"

In der Nacht zum 21. April 1945 stirbt Sergio im Außenlager des KZ Neuengamme Bullenhuser Damm. Seine Cousinen erfahren erst spät davon. mehr