Carl von Ossietzky © picture-alliance / akg-images | akg-images

Carl von Ossietzky: Unbeirrt für Frieden und Demokratie

Sendung: ZeitZeichen | 04.05.2013 | 19:05 Uhr | von Gottschalk, Maren
15 Min | Verfügbar bis 31.12.2099

Am 4. Mai 1938 starb Carl von Ossietzky an den Folgen der Misshandlungen durch die Nazis. Aber die Botschaft des Friedensnobelpreisträgers lebte weiter.

Bild des ehemaligen KZ-Häftlings Carl von Ossietzky in der Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers in Esterwegen. © NDR Foto: Peter Kliemann

Carl von Ossietzky: Ein mutiger Pazifist

Dem Hamburger Journalisten und Herausgeber der "Weltbühne" wurde 1936 rückwirkend der Friedensnobelpreis zuerkannt. mehr

Ein Hobby-Photograph mit selbst gebasteltem Blitz in den 1950er-Jahren in Aktion. © picture alliance / Oscar Poss Foto: Oscar Poss

NDR Serie "Was war da los?" - Ein Bild und seine Geschichte