Stand: 23.07.2017 10:04 Uhr  | Archiv

Jubiläum: 25 Jahre NDR in MV

2017 feiert der NDR 25 Jahre in Mecklenburg-Vorpommern. Seit 1992 ist Mecklenburg-Vorpommern das vierte Staatsvertragsland des Norddeutschen Rundfunks. Aus dem Radioprogramm RMV wurde damals NDR 1 Radio MV, aus dem Nordreport das Nordmagazin.

Viele Reporter und Moderatoren, die 1992 über Menschen aus dem Land berichteten, arbeiten heute noch bei dem Sender. Doch was ist aus denen geworden, über die der NDR in seinem ersten Jahr in Mecklenburg-Vorpommern berichtete? Die 1992 in Beiträgen und Reportagen im neuen Nordmagazin auftauchten? Was wurde aus den Werftarbeitern, die um ihren Arbeitsplatz fürchteten oder Frauen, die einen neuen Job suchten, aus Familien, die 1992 Nachwuchs bekamen oder aus Seenotrettern, die sich über eine NDR Kaffeetasse vom Weihnachtsmann freuten? Das Nordmagazin zeigt in einer Serie Menschen, die damals im Nordmagazin auftraten und über die berichtet wurde sowie Reporter und Moderatoren, die auch heute noch für den NDR arbeiten.

Weitere Informationen
Prof. Jobst Plog vor dem Logo des NDR. © NDR/Volker Wenzlawski

Erinnerungen an die Anfänge

17./18.12.1991: Nach langem Ringen wird der neue NDR Staatsvertrag unterzeichnet. Die packende Geschichte um den Beitritt Mecklenburg-Vorpommerns zum NDR zeichnet der Fernseh-Journalist Hans-Jürgen Börner im Gespräch mit Zeitzeugen nach. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 22.07.2017 | 19:30 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/geschichte/Jubilaeum-25-Jahre-NDR-in-MV,ndrinmv100.html

Mehr Geschichte

Ein sowjetischer Militärarzt untersucht kurz nach der Auschwitz-Befreiung einen bis auf die Knochen abgemagerten Häftling aus Wien. © dpa - Bildarchiv

Auschwitz: "Das Schrecklichste, was ich je sah"

Am 27. Januar 1945 befreiten sowjetische Soldaten Auschwitz. Mehr als eine Million Menschen hatten die Nazis dort ermordet. mehr

Gedenkstein an die Opfer des Holocaust auf dem Jüdischen Friedhof in Rostock. © picture-alliance/ dpa/dpaweb Foto: Bernd Wüstneck

Holocaust - Das beispiellose Verbrechen

Mehr als sechs Millionen Juden wurden während der NS-Zeit ermordet. Daran erinnert jedes Jahr am 27. Januar ein Gedenktag. Ein Dossier. mehr

Auf zur Ehrenrunde. Shaul Ladany an der Startlinie im Münchner Olympiastadion. © NDR/Martin Horning
45 Min

Der Weltrekordhalter und Holocaust-Überlebende Shaul Ladany

Zweimal entging er in Deutschland dem Tod: als Kind im KZ Bergen-Belsen und als Athlet beim Attentat bei den Olympischen Spielen 1972. 45 Min

Claude Lanzmann © picture alliance/dpa | Mark Terrill Foto: Mark Terrill

Lanzmanns Holocaust-Doku: Welche Bedeutung hat "Shoah" heute?

Filmkritikerin Katja Nicodemus spricht über Claude Lanzmanns Dokumentarfilm von 1985, der erstmals online zugänglich ist. mehr

Norddeutsche Geschichte