Stand: 12.03.2018 08:27 Uhr

40.000 Euro Spenden bei "Baltic Lights"

Am Strand von Usedom ist am Sonntag das jährliche Schlittenhunderennen zu Ende gegangen. Unter dem Titel "Baltic Lights" fuhren auf der Ostseeinsel Dutzende Schlittenlenker mit ihren Huskygespannen um die Wette. Die Wettkämpfe fanden auf einer rund sechs Kilometer langen Stecke zwischen den Seebrücken bei Ahlbeck und Heringsdorf statt. Rund 50 professionelle Schlittenhundeführer (Musher) aus Europa mit etwa 400 Huskys sind nach Usedom gekommen. Beim "Charity-Rennen" wird Geld für die Welthungerhilfe gesammelt. Allein am Rennwochenende sind rund 40.000 Euro zusammengekommen.

Promis beim Schlittenhunderennen Baltic Lights posieren für die Kamera.

"Baltic Lights": Promi-Auflauf auf Usedom

Nordmagazin -

Jutta Speidel, Ulrike Folkerts, Gerit Kling - nur einige der Prominenten, die beim Usedomer Schlittenhunderennen "Baltic Lights" für den guten Zweck an den Start gehen.

4,25 bei 16 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ärger mit Scherben beim Promi-Rennen

Ein Vorfall auf der Strecke sorgte am Morgen vor dem Prominenten-Rennen allerdings für einen Polizeieinsatz. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Zeuge Gegenstände auf dem Parcours gemeldet. Bei der anschließenden Kontrolle wurden Glasscherben, Nägel und Krähenfüße auf der Strecke entdeckt. Die Veranstalter reinigten die Strecke nach eigenen Angaben von sämtlichen Gegenständen und gab das Rennen frei. Sie erstatteten allerdings Anzeige gegen Unbekannt.

Schauspieler veranstaltet "Baltic Lights" bereits zum dritten Mal

Das "Baltic Lights"-Rennen fand bereits zum dritten Mal statt. Veranstalter ist der TV-Schauspieler Till Demtrøder ("Großstadtrevier", "Verbotene Liebe"), der bereits in Österreich ein jährliches Rennen organisiert. Er ist selbst leidenschaftlicher Schlittenhundesportler.

Weitere Informationen

Von verträumt bis mondän: Usedom

Lange Strände, prächtige Bäderarchitektur und die malerische Lage zwischen Ostsee und Achterwasser zeichnen Usedom aus. Tipps für schöne Urlaubstage auf Deutschlands östlichster Insel. mehr

Flanieren übers Meer: Seebrücke Heringsdorf

Mit 508 Metern gilt sie als das längste Bauwerk dieser Art in Deutschland: die Seebrücke Heringsdorf auf Usedom. Am 3. Juni 1995 wurde sie eröffnet. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 10.03.2018 | 19:30 Uhr

Urlaubsregionen im Norden

Mehr Ratgeber

02:58
Schleswig-Holstein Magazin

Sommerlicher Salat mit Feta

19.07.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
00:35
NDR 1 Welle Nord

Eine Insektentränke bauen

18.07.2018 10:00 Uhr
NDR 1 Welle Nord
03:18
Nordmagazin

Strandfotos im Urlaub: Was ist erlaubt?

17.07.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin