Stand: 09.02.2018 10:00 Uhr  | Archiv

Fersensporn erkennen und behandeln

Diagnose

Bei einem plantaren Fersensporn gibt es einen scharfen Druckschmerz direkt unterhalb der Ferse am Fersenbein. Bei einem dorsalen Fersensporn sind Druckschmerzen am Ansatz der Achillessehne typisch. Eine Rötung und Schwellung kann ebenfalls auftreten. Um einen Fersensporn aber sicher nachzuweisen, ist eine Röntgenaufnahme des Fußes notwendig.

Therapie

Früher gingen Experten davon aus, dass der Fersensporn den Schmerz in der Ferse auslöse und deshalb entfernt werden müsse. Doch inzwischen weiß man: Zu den Schmerzen kommt es durch eine chronisch entzündete Sehnenplatte.

Die Basis der Therapie ist deshalb nun meist eine medikamentöse Behandlung, um die Schmerzen zu lindern und die Entzündung zu hemmen. Viele Jahre gehörten Kortison-Spritzen zur Standardtherapie. Heute werden sie zurückhaltend eingesetzt, denn das Kortison wirkt zwar entzündungshemmend, kann aber zu Stoffwechselveränderungen an der Sehne führen. Im schlimmsten Fall reißt die Sehne.

Andere Therapieverfahren - etwa bestimmte Dehnübungen - haben sich deshalb inzwischen etabliert. Darüber hinaus ist es hilfreich, eventuelles Übergewicht abzubauen und die Ernährung so umzustellen, dass sie entzündungshemmend wirkt.

Weitere Informationen
Ingwer-Wurzel und Ingwer-Pulver © fotolia Foto: baibaz

Entzündungen mit gesunder Ernährung lindern

Nicht nur bei Infekten, sondern auch bei Krankheiten wie Arthrose, Rheuma, Diabetes oder Gefäßleiden sind Entzündungsprozesse im Spiel. Wirksame Waffen dagegen stecken im Essen. mehr

Jemand greift sich an die Ferse. © fotolia.com Foto: SENTELLO

Diese Übungen helfen bei Fersenschmerzen

Die Ursache für Fersenschmerzen ist oft nicht der Fersensporn, ein Auswuchs am Knochen, sondern die Entzündung der Sehnenplatte unter dem Fuß. Was tun gegen die Krankheit? mehr

Dieses Thema im Programm:

Die Ernährungs-Docs | 12.02.2018 | 21:00 Uhr

Ernährungs-Therapie

Ein Flammkuchen liegt auf einem Tisch © NDR Foto: Claudia Timmann

Rezepte bei Fersensporn

Diese leckeren Gerichte mit viel Gemüse und Kräutern sowie guten Ölen helfen, die Schmerzen am Fuß zu lindern. Noch dazu sind sie schnell und einfach gemacht. mehr

Eine Box mit verschiedenen gesunden Lebensmitteln. (Bildmontage) © fotolia.com Foto: pat_hastings, Sphotocrew, valery121283, atoss

Ernährung bei Fersensporn

Schmerzt der Fersensporn, dann ist ein Entzündungsprozess im Spiel. Deshalb wenig Fleisch, aber gern Fisch und viel Grünes essen - zum Beispiel Wildkräuter wie Brennnessel. mehr

Mehr Gesundheitsthemen

Frau steht auf einer Waage und hält einen Doughnut und einen Apfel in den Händen © Fotolia.com Foto: Maksymiv Iurii

Kalorien sind nicht gleich Kalorien: Was bringt das Zählen?

Kalorien werden unterschiedlich vom Körper verarbeitet. Welche Kalorien machen weniger dick? Was bringt das Zählen? mehr

Ein Tropfen hängt an einer Nadelspitze. Dahinter das Wort "Impfung". © picture alliance/Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Corona-Impfzentren: Wo und wann wird jetzt geimpft?

Die Impfzentren im Norden sind eingerichtet. Doch wer ist wann an der Reihe und wie kann man sich anmelden? Ein Überblick. mehr

Auf einer Tafel, die zwischen Eiern, Butter, Lachs und Pilzen liegt, steht das Wort Vitamin D. © fotolia.com Foto: bit24

Vitamin-D-Mangel im Winter: Was hilft dagegen?

Im Norden hat der Körper im Winter keine Chance, genügend wichtiges Vitamin D zu bilden. Dem kann man aber vorbeugen. mehr

Ein Mann trägt Salbe aus einer Tube auf seinen Ellenbogen auf. © PantherMedia Foto: Chamille White

Natur statt Chemie: So wirkt Naturheilkunde

Wie alternative Verfahren Krankheiten wie Rheuma oder Arthrose lindern und heilen können. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr