Stand: 23.12.2019 17:15 Uhr  | Archiv

Potenz: So lässt sich die Muskulatur trainieren

Erektionsstörungen nehmen die Lust auf Sex. Wenig Sex führt aber gleichzeitig dazu, dass genau die Muskelzellen abgebaut werden, die für eine Erektion notwendig sind - ein Teufelskreis. Zwei Drittel des Penis liegen außerhalb des Körpers, ein Drittel befindet sich im Körperinneren. Vor allem die glatten Muskelzellen im Glied selbst sorgen dafür, dass eine Erektion gehalten werden kann. Diese Muskelzellen lassen sich aber weder willkürlich bewegen noch trainieren, im Gegensatz zur Beckenbodenmuskulatur.

VIDEO: Wie kommt es physiologisch zur Erektion? (1 Min)

Die "Potenzmuskulatur" lässt sich wie jeder andere Muskel auch trainieren

Die beiden Schwellkörper im Penis sind aber auch mit der Beckenbodenmuskulatur verbunden. Und diese lässt sich sehr wohl durch gezielte Übungen stärken. Damit werden Erektionen standfester, auch bei Männern ohne Beschwerden. Beckenbodenmuskulatur ließe sich genauso aufbauen und trainieren, wie ein Bizeps, versichert der Hamburger Professor für Männergesundheit, Dr. Frank Sommer. "Da gibt es den schönen englischen Spruch 'Use it or loose it - brain, muscle, penis.'"

Mediziner wie Prof. Sommer stellen jedoch immer wieder fest, dass viele Männer gar nicht wissen, wo ihr Beckenboden liegt und wie sie die "Potenzmuskulatur" stärken können. "Man muss sich vorstellen, die Penisspitze nach innen zu saugen und zu halten", beschreibt der Arzt eine Übung zur Stärkung der Muskelgruppe. Häufig wird Patienten, die unter einer Beckenbodenschwäche leiden, zusätzlich ein Medikament wie Viagra verschrieben.

Das Training ist für Patienten geeignet, bei denen der Reiz-Reaktionsmechanismus und die "Infrastruktur" des Penis intakt ist, die eine Erektion aber nur kurz halten können oder deren Erektion nicht fest genug ist, um Sex haben zu können.

 

Mehr zum Thema
Professor Dr. Frank Sommer, Urologe am UKE Hamburg © NDR

Impotenz: Wer hilft bei Diagnose und Therapie?

Viele von Impotenz betroffene Männer schweigen aus Scham. Dabei kann ihnen geholfen werden - medizinisch und psychotherapeutisch. Adressen und Ansprechpartner. mehr

Bewegungs-Doc Helge Riepenhof betreut einen Patienten bei Übungen auf der Gymnastikmatte. © NDR/nonfictionplanet

Regelmäßiger Sport steigert die Potenz

Ideal sind regelmäßige Ausdauereinheiten - und dazu Potenzmuskeltraining: Beckenbodenübungen für den Mann. mehr

Informationen zur Sendung
Paar im Schlafzimmer. Die Frau sitzt auf der Bettkante und hat sich von ihrem Mann abgewendet. © plainpicture Foto: Westend61

Flaute im Bett: Geht da noch was?

Mit dem Sex in ihrer Beziehung sind 41 Prozent der Menschen unglücklich. Wie kann das sein? Welche Folgen hat das für die Partnerschaft? Und was lässt sich dagegen tun? mehr

Dieses Thema im Programm:

45 Min | 06.01.2020 | 22:00 Uhr

Mehr Gesundheitsthemen

Eine Grafik zeigt modellhafte Corona-Viren. © picture alliance/360-Berlin/Jens Knappe Foto: 360-berlin/ Jens Knappe

Omikron: Wie gefährlich ist die neue Corona-Variante?

Die neue Variante des Coronavirus Omikron ist besonders ansteckend. Was bedeutet das für die Impfung? Wer ist gefährdet? mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr