Stand: 21.06.2019 11:27 Uhr  | Archiv

Fruchtsaft: Wie Fruchtzucker krank macht

Verschiedene Flaschen mit Fruchtsaft. © fotolia.com Foto: janvier
Fruchtzucker in Säften kann krank machen.

Saft aus Früchten wie Orange, Granatapfel und Apfelbeere (Aronia) gelten als gesund. Doch neben Antioxidantien und Vitaminen kann Fruchtsaft so viel Zucker wie Cola enthalten, vor allem den besonders problematischen Fruchtzucker (Fruktose). Der ist bereits von Natur aus im Saft enthalten, auch wenn die Säfte "ohne Zuckerzusatz" oder "frisch gepresst" sind.

Fruktose in vielen Lebensmitteln

Fruchtzucker schmeckt doppelt so süß wie andere Zuckerarten, zum Beispiel Kristallzucker oder Traubenzucker, und ist deshalb für viele Menschen besonders verlockend. Die Lebensmittelindustrie setzt Fruktose gern zum Süßen ein. Viele Lebensmittel enthalten natürlichen Fruchtzucker. Wer nicht aufpasst, überschreitet die von der Weltgesundheitsorganisation empfohlene Höchstmenge von 25 Gramm Zucker pro Tag deutlich.

Krank durch Fruktose

Wenn viel Fruchtzucker im Körper ist, etwa nach einem großen Glas Fruchtsaft, wandelt der Dünndarm die Fruktose in Fett um. Dieses wird in der Leber eingelagert. Geschieht das über einen längeren Zeitraum, entsteht eine Fettleber. In größeren Mengen ist Fruchtzucker auch verantwortlich für Übergewicht, Diabetes (Typ 2) und erhöhte Blutfettwerte.

Frisches Obst essen

Gesünder als Fruchtsaft ist frisches Obst wie Trauben, Äpfel und Orangen. Auch darin ist Fruktose enthalten, allerdings in geringerer Konzentration. Frische Früchte können das Risiko für Diabetes (Typ 2) somit sogar senken. Sie enthalten Vitamine, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe, die im Saft nur in geringer Menge vorhanden sind. Ernährungsmediziner empfehlen, nicht mehr als drei Hände voll Obst pro Tag zu essen und höchstens ein kleines Glas Saft zu trinken.

Weitere Informationen
Orangensaft © Fotolia.com Foto: cut

Orangensaft: Direktsaft oft nicht besser als Konzentrat

Direktsaft aus Orangen gilt bei vielen als besonders lecker und gesund. Doch der günstigere Fruchtsaft aus Konzentrat ist oft genauso gut. mehr

Dieses Thema im Programm:

Visite | 22.11.2016 | 20:15 Uhr

Mehr Gesundheitsthemen

Eine ältere Dame schaut auf ihre Smartwatch. © Colourbox

Smartwatches und Fitness-Tracker: Was verraten die Messwerte?

Die digitalen Wegbegleiter können eine Motivationshilfe sein, doch die Aussagekraft der erhobenen Werte hat auch Grenzen. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Podcast mit Christian Drosten & Sandra Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr