Stand: 16.09.2022 15:25 Uhr

Nachrichten aus Pinneberg, Segeberg, Stormarn

Strompreise steigen - unter anderem in Elmshorn und Norderstedt

Die Kosten für den Strom im eigenen Haushalt werden für viele Menschen auch in Südholstein wohl noch einmal deutlich steigen. Unter anderem sei dies der Fall für Kunden der Stadtwerke Elmshorn, erklärte Werksleiter Sören Schuhknecht. Der regionale Energieversorger beliefert rund 35.000 Kunden in Elmshorn und den umliegenden Gemeinden mit Ökostrom. "Aktuell gehen wir davon aus, dass wir bis zu 60 Prozent Preissteigerungen haben werden. Sprich: Der Kunde, der im Moment etwa 30 Cent für die Kilowattstunde Ökostrom bezahlt, muss ab Januar oder Dezember sogar schon mit 50 Cent rechnen." Und auch die Stadtwerke Norderstedt werden ihre Strompreise ab Dezember nach eigenen Angaben deutlich anheben: Die Kilowattstunde kostet dann 55 Cent. Im Moment sind es noch 30 Cent. | NDR Schleswig-Holstein 15.09.2022 16:30 Uhr

Kaum noch Platz für Ukrainer in Südholstein

Städten und Gemeinden fehlt es in Südholstein aktuell an Kapazitäten, Geflüchtete unterzubringen. Das ergab eine Recherche von NDR Schleswig-Holstein. Seit Jahresbeginn sind allein aus der Ukraine fast 40.000 Menschen nach Schleswig-Holstein gekommen, meldet das Sozialministerium. Aufrufe an Wohnungseigentümer und Vermieter in Südholstein wurden über den Sommer gestartet, doch der Rücklauf sei gering, heißt es aus den Städten. Deshalb hat Uetersen (Kreis Pinneberg) jetzt bereits wieder Wohn-Container bestellt. Rellingen (Kreis Pinneberg) mietet kurzfristig Hotelzimmer an und plant den Neubau einer Unterkunft. Und in Bargteheide (Kreis Stormarn) wurde wieder eine Turnhalle zu einer Notunterkunft umgebaut. | NDR Schleswig-Holstein 15.09.2022 08:30 Uhr

Elmshorn will Innenstadt neu gestalten - Bürgerbeteiligung erwünscht

Die Stadtverwaltung von Elmshorn will den Innenstadtbereich neu gestalten und Mobilität in der gesamten Stadt neu organisieren. Von Freitag an können sich die Elmshorner einbringen, beispielsweise mit Ideen für Radwege und Sharing-Angebote. Die Stadt will mit dem neuen Konzept bis 2035 klimaneutral werden. Die Befragung zur Gestaltung der Innenstadt läuft drei Wochen lang, die zur Mobilität noch bis Ende Oktober. | NDR Schleswig-Holstein 15.09.2022 08:30 Uhr

Busstreik ab Montag auch im Kreis Pinneberg

Ab Montag streiken in Schleswig-Holstein viele Busfahrer. Die Gewerkschaft ver.di hat dazu aufgerufen. Im Kreis Pinneberg wird laut ver.di die Kreisverkehrsgesellschaft bestreikt. Sämtliche Linien sollen am Montag und Dienstag nicht fahren. Die Gewerkschaft fordert für die Mitarbeitenden mehr Lohn und einen Inflationszuschuss. | NDR Schleswig-Holstein 15.09.2022 08:30 Uhr

Regionale Corona-Inzidenzen

Im Kreis Pinneberg liegt die Inzidenz bei 240,9, im Kreis Segeberg bei 251,8 und im Kreis Stormarn bei 168,7 (Stand 15.9.). Die landesweite Inzidenz liegt aktuell bei 232,4. | NDR Schleswig-Holstein 16.09.2022 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Norderstedt

Das Studio Norderstedt liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Südholstein aus den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Norderstedt 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Südholstein sowie den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 16.09.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Das Küstenkraftwerk der Stadtwerke Kiel AG am Kieler Ostufer. © picture alliance/dpa | Soeren Stache Foto: Soeren Stache

Deutscher Städtetag fordert Rettungsschirm für Stadtwerke

Die stark gestiegenen Beschaffungspreise könnten für einige Stadtwerke das Aus bedeuten, so die Befürchtung des Gremiums. mehr

Videos