Stand: 05.07.2022 15:44 Uhr

Nachrichten aus Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön

Kieler Verkehrsgesellschaft: 60S fährt während der Sommerferien nicht

Die steigende Zahl an Corona-Infektionen sorgt jetzt auch bei der Kieler Verkehrsgesellschaft (KVG) für Probleme: Von 630 Busfahrerinnen und Busfahrern sind nach Angaben des Unternehmen derzeit rund 90 krank. Deshalb komme es momentan dazu, dass Busse vereinzelt nicht fahren. Doch das soll sich nun ändern - trotz des hohen Krankenstandes, sagt Betriebsleiter Thomas Mau: "Das führt uns zu der Überlegung, dass wir eine ganze Linie herausnehmen. Das führt zu einer Verlässlichkeit des Angebotes." Betroffen ist die Linie 60S in Kiel, die zwischen der Fachhochschule auf dem Ostufer und der Christian-Albrechts-Universität auf dem Westufer pendelt. Die Linie wird von Donnerstag an die gesamten Sommerferien über bis zum 12. August nicht fahren. Die KVG weist darauf hin, dass alle Haltestellen auch über andere Linien erreicht werden können. | NDR Schleswig-Holstein 05.07.2022 16:30 Uhr

Ex-Freundin lebensgefährlich verletzt: 37-Jähriger muss in Gefängnis

Wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung hat das Kieler Landgericht einen 37-jährigen Mann zu sieben Jahren Haft verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann seine ehemalige Lebensgefährtin im vergangenen Dezember in Norderstedt (Kreis Segeberg) niedergestochen hat. Die Frau wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Das Gericht ordnete zudem die Unterbringung des Mannes in einer Entziehungsanstalt und eine Schadenersatzzahlung von 10.000 Euro an. Mit dem Urteil folgte die Kammer weitgehend dem Antrag der Staatsanwaltschaft. | NDR Schleswig-Holstein 05.07.2022 16:30 Uhr

Illegale Feier auf einem Naturschutzgelände im Kreis Plön

Eine illegale Feier auf einem Gelände der Stiftung Naturschutz im Kreis Plön hat jetzt juristische Konsequenzen. Wie die Stiftung mitteilte, brachen mehrere Personen am 21. Juni das Vorhängeschloss des geschützten Biotops zwischen Sepel und Godau auf, fuhren mit ihren Fahrzeugen auf das Gelände und bauten Zelte auf und machten ein großes Lagerfeuer. Einem Tierbetreuer gegenüber bezeichnete sich die Gruppe als Mitglieder des "Indigenen Volkes Germaniten". Diese Gruppe wird von mehreren Verfassungsschutzbehörden der sogenannten Reichsbürger-Szene zugeordnet. Später verlegten die etwa 50 Personen ihre Zelte auf eine Nachbarwiese, feierten aber die Sonnenwende auf der Fläche des Biotops. Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein hat nun Anzeige wegen Hausfriedensbruch gestellt. | NDR Schleswig-Holstein 05.07.2022 16:30 Uhr

THW Kiel: Dreier-Turnier mit Hamburg und Lübeck

Der Handball-Bundesligist THW Kiel veranstaltet zum Saisonauftakt ein norddeutsches Dreier-Turnier. Wie der Club mitteilte, geht es für die "Zebras" am 21. August gegen den Bundesliga-Konkurrenten HSV Hamburg und den Zweitligisten VfL Lübeck-Schwartau. Gespielt wird nach dem Modus "Jeder gegen jeden" bei einer verkürzten Spielzeit von zwei Mal 20 Minuten. Auf dem Vorplatz der Arena ist zudem ein Fan- und Familienfest geplant. Das erste Pflichtspiel bestreitet der Pokalsieger aus Kiel am 31. August beim Supercup in Düsseldorf gegen Meister SC Magdeburg. | NDR Schleswig-Holstein 05.07.2022 15:45 Uhr

Präparierte Köder im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Die Polizei warnt Hundebesitzer in Osterrönfeld (Kreis Rendsburg-Eckernförde) vor präparierten Ködern. Am Montag fand eine Frau in der Nähe der Hundewiese in der Straße Aukrug Köder - einige vermutlich mit Gift - andere gespickt mit Rasierklingen. Laut Polizei wurden aus dieser Gegend bisher aber keine verletzten Tiere gemeldet. | NDR Schleswig-Holstein 05.07.2022 13:00 Uhr

Nach Schüssen in Kiel-Garden: Fahndung nach Tatverdächtigem läuft weiter

Nach den tödlichen Schüssen im Kieler Stadtteil Gaarden ist der mutmaßliche Täter weiter auf der Flucht. Einem Medienbericht zufolge gibt es offenbar erste Hinweise auf ein mögliches Motiv. Das Opfer soll laut dem Zeitungsbericht eine Auseinandersetzung mit einem Bruder des Schützen gehabt haben. So sei es der Behörde zugetragen worden, erklärte ein Polizeisprecher auf Nachfrage. Unklar ist, ob das der alleinige Auslöser für die Tat gewesen ist. Denn der Flüchtige ist offenbar auch wegen Drogenhandels polizeibekannt. Währenddessen fehlt vom mutmaßlichen Täter weiterhin jede Spur - er wird mit internationalem Haftbefehl gesucht. Da er familiäre Wurzeln in Albanien haben soll, wird eine Flucht in das Land nicht ausgeschlossen. Bei der Polizei sind seit den tödlichen Schüssen in der vergangenen Woche rund 20 Hinweise eingegangen. | NDR Schleswig-Holstein 05.07.2022 08:30 Uhr

Neue Aufträge für die Rendsburger Nobiskrug-Werft

Die Werft Nobiskrug in Rendsburg (Kreis Rendsburg-Eckernförde) soll zwei neue Mega-Yachten bauen. Das hat der Eigentümer der Werft, Investor Lars Windhorst, angekündigt. Viel ist noch nicht über die beiden Projekte bekannt. Nur so viel: Die Länge soll bei rund 80 Metern liegen und die Rümpfe sollen bei der Flensburger Schiffbau Gesellschaft geschweißt werden, die ebenfalls im Besitz des Investors ist. | NDR Schleswig-Holstein 05.07.2022 08:30 Uhr

Feuer in Kieler Gartenkolonie

In einer Kieler Gartenkolonie im Stadtteil Ellerbek ist Montagabend ein Gartenhaus in Flammen aufgegangen. Nach Angaben der Feuerwehr drohte der Brand sich sogar auf ein angrenzendes Waldstück auszubreiten. Mehr als 30 Rettungskräfte waren mit den Löscharbeiten beschäftigt. Verletzt wurde niemand, die Brandursache ist noch unklar. | NDR Schleswig-Holstein 05.07.2022 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Kiel

Das Studio Kiel liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Kiel 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 05.07.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Die Feuerwehr löscht eine brennende Lagerhalle. © NDR Foto: NDR

Über eine Million Euro Schaden: Lagerhallenbrand in Großenaspe

Rund 160 Einsatzkräfte waren bis zum Donnerstagvormittag mit Löscharbeiten beschäftigt. Eine Person wurde leicht verletzt. mehr

Videos