Stand: 20.10.2022 14:52 Uhr

Nachrichten aus Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland

Winterdienst wird teurer

Die Kommunen an der Westküste müssen für den Winterdienst mit deutlich höheren Kosten rechnen. Der Kreis Steinburg teilt mit, dass Streusalz etwa 30 Prozent teurer sei als noch im Vorjahr. Durch steigende Kosten für Kraftstoffe rechne man insgesamt mit Mehrkosten in Höhe von 50 Prozent. Im Kreis Steinburg hat die Straßenmeisterei für den Winterdienst sieben Fahrzeuge im Einsatz und in diesem Jahr 700 Tonnen Streumittel bestellt. | NDR Schleswig-Holstein 20.10.2022 16:30 Uhr

Arbeitsagentur sucht Lokführer

Die Arbeitsagentur in Heide (Kreis Dithmarschen) wirbt um Lokführer und geht deshalb in der kommenden Woche mit einem neuen Angebot auf Berufseinsteiger und Quereinsteiger zu. Die Veranstaltung "Los geht's - Einstieg in fahrende Berufe auf der Schiene" lockt am 27. Oktober alle Interessierten in das Stellwerk in Heide. Nach Angaben der Arbeitsagentur sind in der Berufsgruppe Fahrzeugführung im Eisenbahnverkehr aktuell 55 Stellen unbesetzt - im vergangenen Jahr waren es nur neun. | NDR Schleswig-Holstein 20.10.2022 16:30 Uhr

Helgoland wieder am Netz

Die Störung von Internet, Telefon- und Handynetz auf Helgoland (Kreis Pinneberg) ist seit Mittwochabend behoben. Das bestätigte ein Sprecher der Telekom. Am Mittwochvormittag war bei Baggerarbeiten auf der Düne ein Telekommunikationskabel durchtrennt worden. Daraufhin funktionierten den ganzen Tag über keine Internet-, Handy- und Telefonverbindungen. Auch die Notrufe 110 und 112 waren auf der Insel nicht zu erreichen. Die Feuerwachen Unterland und Oberland mussten durchgehend besetzt sein, um die Sicherheit der Inselbewohner und ihrer Gäste bei eventuellen Notfällen zu gewährleisten. Techniker der Schleswig-Holstein Netz AG haben das beschädigte Kabel inzwischen repariert. | NDR Schleswig-Holstein 20.10.2022 08:30 Uhr

Herbstdeichschau auf Eiderstedt

Experten des Landesbetriebs Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz begutachten derzeit den Zustand der Deiche an der Westküste und auf den Inseln zwischen dänischer Grenze und Elbmündung. Am Donnerstag waren sie auf Eiderstedt, Start war am Vormittag bei Vosskuhle. Die Deichschauen finden regelmäßig im Frühjahr und Herbst statt. Dabei wird der Zustand der Deiche unter die Lupe genommen, um sicher zu stellen, dass die Deiche den bevorstehenden Herbststürmen standhalten können. Immer wieder werden die Deiche zum Beispiel durch Mäusebauten durchhöhlt und so geschwächt. Insgesamt müssen rund 430 Kilometer Deiche zweimal im Jahr begutachtet werden. | NDR Schleswig-Holstein 20.10.2022 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Heide

Das Studio Heide liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Das Team ist zuständig für die Kreise Steinburg und Dithmarschen, die Landschaft Stapelholm, die Halbinsel Eiderstedt und die Insel Helgoland.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
3 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Heide 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus den Kreisen Steinburg und Dithmarschen, der Landschaft Stapelholm, von der Halbinsel Eiderstedt und der Hochseeinsel Helgoland - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 20.10.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Menge demonstriert in Lübeck gegen Rechtsextremismus. © NDR Foto: Hauke von Hallern

Mehrere Demonstrationen gegen Rechtsextremismus in SH

In Kiel und Lübeck wollen dafür heute etwa 6.000 Menschen auf die Straßen gehen. In Kiel soll eine Menschenkette gebildet werden. mehr

Videos