Stand: 15.06.2020 13:08 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Nach Grenzöffnung: Stau auf dem Weg nach Dänemark

Staus vor der Grenze nach Dänemark: Seit das Nachbarland um Mitternacht seine Grenze wieder für deutsche Urlauber sowie sämtliche Schleswig-Holsteiner aufgemacht hat, bilden sich Schlangen vor den Kontrollposten an der A7. Viele Urlauber sind nach Informationen von NDR Schleswig-Holstein bereits in der Nacht gefahren. Die ersten Staus vor den Grenzübergängen gab es daher gegen Mitternacht.

Erster Urlauber holt Schlüssel für Ferienhaus um 2.15 Uhr

Entsprechend früh kamen die ersten deutschen Urlauber auch bei den Ferienhausvermietern an: Um kurz nach 2 Uhr in der Nacht ging es bei Karsten Fyhn aus Årgab bei Hvide Sande los. Fyhn ist Ferienhausvermieter bei DanWest. "Der erste Kunde hat am Morgen den Schlüssel um 2.15 Uhr abgeholt", berichtet er NDR Schleswig-Holstein. Dann ging es Schlag auf Schlag: Über 80 Haustürschlüssel gab Fyhn in den darauffolgenden zwei Stunden heraus. "Wir hatten nicht erwartet, dass so viele so früh über die Grenze kommen", so Fyhn. Trotz Schlafmangel - er und seine Kollegen freuen sich über die Urlauber. "Es waren drei lange Monate. Plötzlich war der ganze Umsatz weg", berichtet er. Nun, mit der Grenzöffnung, sei die Hauptsaison fast ausgebucht.

Weitere Informationen
Autos passieren unkontrolliert den deutsch-dänischen Grenzübergang zwischen Flensburg und dem dänischen Krusa. © dpa picture alliance Foto: Carsten Rehder

Dänemark öffnet Grenze für Schleswig-Holsteiner

Auch Kurzurlaub in Dänemark ist für Schleswig-Holsteiner wieder möglich. Seit Montag dürfen sie die Grenze nach Dänemark auch ohne triftigen Grund passieren. Dänen müssen einen Tag länger warten. mehr

Fünf Grenzübergänge nach Dänemark wieder offen

Insgesamt sind nun fünf von 13 Grenzübergängen wieder offen: Ellund/Frøslev (A7), Kupfermühle/Kruså (B200), Süderlügum/Sæd (B5), Pepersmark bei Ladelund sowie Pattburg bei Flensburg. Deutschland will die Kontrollen an der Grenze in der Nacht zu Dienstag beenden.

Nach Angaben des dänischen Ferienhausverbandes sind in der laufenden Woche 14.000 Häuser mit bis zu 70.000 Deutschen belegt. Nach Angaben der Tourismus-Organisation "Visit Denmark" sind auch bereits freiwillige Corona-Tests an den Grenzen möglich. In den Urlaubsregionen sollen zudem mobile Testcenter bereitstehen. In den Ferienhaus-Gebieten ist in den kommenden Wochen mit viel Betrieb zu rechen. Denn auch die Dänen machen verstärkt Urlaub im eigenen Land, weil sie bei Reisen etwa in Mittelmeerregionen zwei Wochen Quarantäne bei Rückkehr riskieren.

Einreise für Schleswig-Holsteiner und Feriengäste gelockert

Wer an der Grenze nachweisen kann, dass er in Schleswig-Holstein lebt, muss jetzt seine Einreise nach Dänemark nicht weiter begründen und kann einfach passieren. Urlauber aus anderen deutschen Bundesländern dürfen nach Dänemark kommen - wenn sie die Buchung von mindestens sechs Übernachtungen in einem Ferienhaus, Hotel oder auf einem Campingplatz nachweisen können. Grenzbeamte kontrollieren stichprobenartig.

Corona: Websites informieren über Einreisebestimmungen

Die dänische Botschaft (Deutsch) und die dänische Polizei (Englisch) informieren auf ihren Webseiten über die jeweils aktuellen Einreisebestimmungen. Für weitere Fragen hat die dänische Polizei eine Hotline eingerichtet: 0045 7020 6044 (Mo-Fr: 8-16 Uhr, Sa-So, Feiertage: 9-14 Uhr).

Weitere Informationen
Polizisten kontrollieren am deutsch-dänischen Grenzübergang in Richtung Norden fahrende Fahrzeuge. © Carsten Rehder Foto: Carsten Rehder

Reisen durch Dänemark wieder möglich

Wer zur Sylt-Fähre oder ins Ferienhaus nach Schweden will, darf seit Montag die dänische Grenze wieder passieren. Dänemark hat die Einreise-Regeln etwas gelockert. mehr

Polizisten kontrollieren am deutsch-dänischen Grenzübergang in Richtung Norden fahrende Fahrzeuge. © dpa - Bildfunk Foto: Carsten Rehder

Grenzkontrollen werden gelockert - Dänemark zögert noch

Deutschland ist in der Corona-Krise grundsätzlich bereit, die Grenze nach Dänemark zu öffnen. Das hat Bundesinnenminister Seehofer bekannt gegeben. Schleswig-Holsteins Nachbarland zögert noch. mehr

Einsames Ferienhaus in Nymindegab Dänemark © Fotolia.com Foto: fmu64

Corona: Vorerst kein Urlaub im Ferienhaus in Dänemark

Dänemark will die Grenze zu Deutschland geschlossen lassen. Deutschland hatte angekündigt, ab Mitte Mai die Grenze zu öffnen. Ein EU-Abgeordneter kritisiert deshalb die fehlende Absprache. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 15.06.2020 | 06:20 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Das Sparkassen-Logo im Pflaster vor der Sparkasse Hohenwestedt © dpa-Bildfunk Foto: Carsten Rehder

Förde Sparkasse und Sparkasse Mittelholstein kündigen Fusion an

Eine Fusion der Sparkasse Mittelholstein und der Förde Sparkasse rückt näher. Die Aufsichtsgremien der beiden Häuser haben mitgeteilt, dass sie den Gesprächen zugestimmt haben. Ein Jobabbau sei nicht geplant. mehr

Reiterhof in Quickborn © NDR Foto: Doreen Pelz

Haftbefehl erlassen nach Tod auf Reiterhof in Quickborn

Zehn Wochen nach dem tödlichen Schuss auf einen Reiterhofbesitzer in Quickborn ist der mutmaßliche Täter gefasst worden. Er wurde in Hamburg festgenommen. Ein Richter erließ Haftbefehl. mehr

Der verstorbene Regisseur der Karl-May-Spiele Norbert Schultze jr. schaut in die Kamera. © Karl-May-Spiele Bad Segeberg / Presse Foto: Claus Harlandt

Karl-May-Spiele: Trauer um Norbert Schultze jr.

Der langjährige Regisseur der Karl-May-Spiele Bad Segeberg, Norbert Schultze jr., ist tot. Er starb nach Angaben der Kalkberg GmbH im Alter von 78 Jahren in Hamburg. mehr

Jutta Just, eine der Koordinatorinnen der Flüchtlingshilfe. © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Flüchtlingshelferin Just: "Die meisten werden hierbleiben"

Vor fünf Jahren kamen Tausende Flüchtlinge nach Schleswig-Holstein. Flüchtlingshelferin Jutta Just spricht im Interview über Arbeitssuche und das Rollenverständnis von Frauen und Männern unter den Geflüchteten. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein