Ein Arzt gibt einer jungen Frau eine Covid-19 Impfung. © picture alliance/dpa/Marijan Murat Foto: Marijan Murat

Priorisierung in Impfzentren wird aufgehoben

Stand: 09.06.2021 16:23 Uhr

Jeder Schleswig-Holsteiner kann seit Montag beim Hausarzt oder Facharzt nach einem Corona-Impftermin fragen. Ab kommender Woche kommen auch die Impfzentren hinzu. Das hat Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) am Mittwoch bekannt gegeben.

Bislang bekommen nur die Prioritätsgruppen eins bis drei eine Impfung in den Impfzentren in Schleswig-Holstein. Garg rief nun Menschen dieser Gruppen noch einmal dazu auf, sich zu registrieren. "Nutzen Sie die derzeit noch für Sie exklusive Möglichkeit einer Registrierung in den Impfzentren, wenn Sie priorisiert sind. Eine Impfung schützt Sie und Ihr Umfeld und ist ein zentraler Baustein auf dem Weg aus dieser Pandemie“, so der Gesundheitsminister.

Aufhebung der Priorisierung in Impfzentren Anfang kommender Woche

Die Anzahl der bisherigen Registrierungen gibt das Gesundheitsministerium mit rund 94.500 Personen an. Damit sei der nächste Schritt möglich: Die Öffnung der Registrierung für alle Personen und die damit einhergehende Aufhebung der Priorisierung in den Impfzentren Anfang kommender Woche. Da das Ministerium wieder mit einem großen Ansturm rechnet, soll es zu Beginn wieder eine mehrtägige Registrierungsphase geben. Wie in der ersten Phase zu Beginn dieser Woche, soll auch dann der Zeitpunkt der Registrierung keine Rolle spielen.

Anschließend sollen laut Gesundheitsministerium wieder Termine nach Eingang der Registrierung vergeben werden. Die bisher und bis zum Start dieser neuen Phase registrierten Personen der Prioritätsgruppe eins bis drei haben in den Impfzentren allerdings weiterhin Vorrang.

Knapp die Hälfte der Bevölkerung von SH mindestens ein Mal geimpft

Bislang haben laut Impfdashboard des Bundesgesundheitsministeriums 1.405.772 Personen mindestens eine Erstimpfung erhalten. Das entspricht rund 48,4 Prozent der Bevölkerung. 702.581 der Geimpften haben bereits die Zweitimpfung erhalten, was einem Bevölkerungsanteil von 24,2 Prozent entspricht.

 

Weitere Informationen
Stühle stehen in einer Reihe in einem Impfzentrum. © Christian Charisius Foto: Christian Charisius

Corona-Impfung ohne Prio: Wo es schnell einen Termin gibt

Nun sind theoretisch alle berechtigt, eine Impfung zu bekommen. Wo das schnell gehen kann: Fragen, Antworten und Zahlen zur Impfkampagne in SH. mehr

Eine Ärztin impft einen Jugendlichen © Colourbox Foto: Volurol

Digitaler Impfpass: Hausärzte in SH befürchten Chaos

Laut ihrem Verband können Geimpfte nicht damit rechnen, den digitalen Impfnachweis rechtzeitig zu den Sommerferien zu bekommen. mehr

Mit Latexhandschuhen bezogene Hände ziehen AstraZeneca Impfstoff mit einer Spritze aus einer Ampulle. © dpa-Bildfunk Foto: Matthias Bein

Knapp 60.000 AstraZeneca-Dosen aus Dänemark für SH

Dänemark stellt überraschend Zehntausende Dosen AstraZeneca-Impfstoff bereit. Die Vakzine sind nur noch einen Monat haltbar. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 09.06.2021 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Flensburgs Jim Gottfridsson (r.) kommt gegen den Berliner Jacob Tandrup Holm zu spät © imago images/Beautiful Sports Foto: Mario M. Koberg

Flensburg patzt im Titelrennen - Kiel wieder auf Rang eins

Die SG kassierte gegen Berlin die erste Heimniederlage seit Dezember 2017, der THW gewann sein Heimspiel gegen Göppingen souverän. mehr

Videos