Stand: 23.04.2020 20:37 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Corona: Studie untersucht Virus-Ausbreitung in Lübeck

In Lübeck ist am Donnerstag der Startschuss zu einer großen Corona-Studie gefallen. Durch eine Kooperation der Universität zu Lübeck, dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) und dem Gesundheitsamt Lübeck soll konkret die Ausbreitung des Coronavirus im Lübecker Raum untersucht und über einen längeren Zeitraum beobachtet werden.

Medizinerin: "Solche Daten gibt es bisher nicht"

Die Studie läuft über einen Zeitraum von drei Monaten und ist so bisher einmalig, sagt Christine Klein vom Institut für Neurogenetik am UKSH Lübeck: "Bisher hat man sich mehr auf Städte und Regionen konzentriert, wo es hohe Infektionsraten gibt. Es gibt solche Daten über ein Gebiet, wo niedrige Infektionsraten sind und auch über die Lockerungsmaßnahmen überhaupt nicht. Und insofern können wir da tatsächlich ein bisschen Pionier sein."

Teilnehmer werden viermal auf Corona getestet

Mit der Studie wollen die Wissenschaftler herausfinden, wie viele Menschen in und um Lübeck infiziert sind oder waren. Außerdem soll geklärt werden, welche Aspekte die Corona-Erkrankung beeinflussen und wie sich die Lockerungsmaßnahmen auf die Infektionen im Raum Lübeck auswirken. Dazu sollen die Teilnehmer innerhalb von drei Monaten viermal getestet werden: Sowohl auf eine aktuelle, als auch auf eine bereits abgeklungene, vielleicht unbemerkte Corona-Infektion.

Probanden kommen aus Lübeck

Teilnehmen können alle über 18 Jahren aus dem Lübecker Raum. Interessierte können sich über die Handy-App "Millionfriends" registrieren, sagt Medizinerin Christine Klein: "Aus dieser Gruppe wählen wir dann insgesamt 3.000 Menschen aus. Die Hälfte davon wird zufällig ausgewählt, vom Alter her angepasst an die Lübecker Bevölkerungsstruktur. Die anderen 1.500 werden aus Risikogruppen kommen. Das sind also Menschen, die viel Kontakt zu anderen Menschen haben, wie zum Beispiel Supermarktangestellte, Gesundheitspersonal, vielleicht auch Lehrer oder Kita-Angestellte."

Die ersten Tests sollen bereits in der ersten Maiwoche stattfinden, wann konkrete Ergebnisse feststehen, ist noch offen.

Weitere Informationen

Beeinflusst Ernährung Verlauf von Covid-19-Erkrankung?

01.04.2020 10:30 Uhr

Eine Studie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein soll zeigen, wie und ob der Verlauf der vom Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19 über die Ernährung verbessert werden kann. mehr

Coronavirus: UKSH testet Wirkstoff gegen Covid-19

30.03.2020 19:30 Uhr

Der Wirkstoff Remdesivir wurde für die Ebola-Bekämpfung entwickelt. Nun soll er gegen das neuartige Coronavirus helfen - auch Patienten am UKSH in Kiel. Das Klinikum nimmt an einer Studie teil. mehr

Übersicht der Coronavirus-Infektionen in SH

Hier finden Sie eine Übersicht zu den gemeldeten Coronavirus-Infektionen in Schleswig-Holstein, in den Kreisen und kreisfreien Städten. Außerdem können Sie sehen, wie sich die Werte entwickelt haben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein Magazin | 23.04.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

06:51
Schleswig-Holstein Magazin
02:31
Schleswig-Holstein Magazin
01:44
Schleswig-Holstein 18:00

Forschungs-Expedition "Tara"

Schleswig-Holstein 18:00