Ein Smartphone auf dem die Luca-App geöffnet ist liegt zusammen mit einer FFP2-Maske auf einem Tisch. © picture alliance/Geisler-Fotopress/Christoph Hard Foto: Christoph Hard

Corona-Fälle in Flensburger Bar - Gäste müssen in Quarantäne

Stand: 28.07.2021 19:08 Uhr

Wer vor genau einer Woche (21.07.) in Flensburg in der Bar "Klähblatt" gefeiert hat, soll sich jetzt beim Gesundheitsamt melden und muss in Quarantäne. Das teilte die Stadt mit.

Am Mittwoch vergangener Woche haben viele Menschen die Flensburger Bar "Klähblatt" an der Schiffbrücke besucht. Wie sich erst Tage später herausstellte, war einer der Gäste mit dem Coronavirus infiziert - bestätigt per PCR-Test. Weil sich die Betreiber der Bar laut Stadtverwaltung vorbildlich an die Coronaregeln halten und für gute Durchlüftung sorgen, sollten sich ursprünglich nur diejenigen beim Gesundheitsamt melden, die Corona-typische Symptome haben.

Zwei Personen stehen an einem Tresen in einer Bar. © suhari / photocase.de Foto: suhari
AUDIO: Corona-Ausbruch in Flensburger Gaststätte "Klähblatt" (1 Min)

Stadt verlässt sich auf Ehrlichkeit der Besucher

Nun wurde allerdings ein zweiter Gast positiv auf Corona getestet. Das Ergebnis des PCR-Tests steht allerdings noch aus. Der Gast hatte an diesem Abend nachweislich keinen Kontakt zur anderen infizierten Person. Deshalb müsse die Situation neu bewertet werden, heißt es von einem Stadtsprecher. Jetzt sollen sich alle Gäste beim Gesundheitsamt melden, die vergangene Woche Mittwoch zwischen 21 Uhr und Mitternacht im Flensburger "Klähblatt" waren. Da der Bar-Betreiber nicht mehr an die Kontakt-Daten aus der Luca-App herankommt, muss sich die Stadt nun auf die Ehrlichkeit der Besucher verlassen.

Häusliche Quarantäne für Kneipenbesucher

Laut Stadt ist davon auszugehen, dass alle, die am Abend des 21. Juli im Innenraum der Kneipe waren, enge Kontakpersonen sind. Deswegen müssen sie sich sofort zuhause absondern - also in häusliche Quarantäne begeben.

Weitere Informationen
Leuchtturm List Ost auf dem Ellenbogen © imago/imagebroker

Trotz Lockerungen: Sylter Gastronomen wollen weiter Corona-Tests

Facebook-User sind unterschiedlicher Meinung zu "Sylt testet weiter". Der Kieler Jura-Professor Becker erklärt das Hausrecht. mehr

Ein Smartphone auf dem die Luca-App geöffnet ist liegt zusammen mit einer FFP2-Maske auf einem Tisch. © picture alliance/Geisler-Fotopress/Christoph Hard Foto: Christoph Hard

Schleswig-Holsteins Datenschutzbeauftragte kritisiert Luca-App

Marit Hansen bemängelt die zentrale Datenspeicherung bei einem privaten Anbieter. Der Landkreistag ist weniger skeptisch. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 28.07.2021 | 20:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Der Kieler Landtag bei Nacht. © dpa - Bildfunk Foto: Carsten Rehder

Schuldenbremse lockern? Landtag diskutiert über Haushalt 2022

Der Landtag berät heute über den Haushalt für das kommende Jahr. Auch dieser steht ganz im Zeichen der Corona-Krise. mehr

Videos