Stand: 11.05.2020 20:22 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Corona: 1,3 Milliarden Euro weniger Umsatz im Einzelhandel

Mit den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie werden die Einzelhändler in Schleswig-Holstein wohl noch lange zu kämpfen haben. Schon jetzt liegen die Umsatzeinbußen nach Angaben des Einzelhandelsverbandes Nord bei rund 1,3 Milliarden Euro. Das sei das Ergebnis nach wochenlang geschlossenen Geschäften. Laut der Geschäftsführerin des Verbandes, Mareike Petersen, war nicht jede Region gleich stark betroffen. "Wirklich schwer getroffen hat es die Küstenregionen - also die Tourismushochburgen." Auf den Nord- und Ostseeinseln lägen die Umsatzeinbußen zum Teil bei 100 Prozent. Laut Verband liegen die Umsätze im Einzelhandel im Vergleich zum Vorjahr bei knapp der Häfte.

Verband hofft auf Hilfe der Regierung

"Für den Einzelhandel sieht es nicht gut aus. Viele Händler haben schwer zu kämpfen", sagte Petersen. Betroffen sei vor allem die Textilbranche. Da bereits die neue Saison begonnen hat, bleiben viele Händler auf ihrer Ware sitzen. Verbraucher könnten sich zum Teil auf Rabatte freuen, andere Produkte würden aber womöglich teurer.

Um drohende Insolvenzen zu verhindern, hofft der Einzelhandelsverband auf noch mehr Hilfe von der Regierung. Der Staat könne allerdings nicht alles ausgleichen, da alle Branchen betroffen seien, sagte Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP).

Bernd Klaus Buchholz, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus von Schleswig-Holstein, spricht auf einer Pressekonferenz. © dpa-Bildfunk Foto: Gregor Fischer

Buchholz: "Schwerster Einschlag seit Zweitem Weltkrieg"

NDR 1 Welle Nord - Nachrichten für Schleswig-Holstein -

Schleswig-Holsteins Wirtschafts- und Tourismusminister Bernd Buchholz (FDP) spricht im Interview mit NDR 1 Welle Nord Moderator Julian Krafftzig über Wirtschaft, Tourismus und Einzelhandel in der Corona-Pandemie.

2,59 bei 27 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen

Einschränkungen für Tagestouristen in SH möglich

Auch wenn ab dem 18. Mai wieder Touristen nach Schleswig-Holstein kommen dürfen, kann es Zugangsbeschränkungen an beliebten Ferienorten geben. Urlauber mit Reservierung müssen sich laut Minister Buchholz nicht sorgen. mehr

Öffnung der Gastronomie: Mal Freude, mal Frust

In einer Woche dürfen Hotels, Restaurants und Cafés in SH wieder öffnen. Sie versuchen, das Hygienekonzept umzusetzen. Verlierer könnten die kleinen Locations mit wenig Platzangebot sein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 11.05.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:57
NDR Info
02:22
Schleswig-Holstein Magazin

Gläubigerversammlung der FSG

Schleswig-Holstein Magazin