Ein Mitarbeiter der Johanniter hält ein Teststäbchen in den Händen. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

215 neue Corona-Infektionen in SH

Stand: 30.10.2020 06:12 Uhr

Jeden Tag veröffentlicht das Land Schleswig-Holstein neue Zahlen zur Corona-Pandemie. Infizierte, Verstorbene, Genesene - eine aktuelle Übersicht der wichtigsten Daten zum Coronavirus.

Seit Ausbruch der Pandemie wurden laut der Landesmeldestelle, dem Institut für Infektionsmedizin der Universität Kiel, insgesamt 7.714 bestätigte Corona-Fälle (Datenstand 29.10.) in Schleswig-Holstein gemeldet. Davon sind nach Schätzung des Robert-Koch Instituts (RKI) 5.500 Menschen genesen. Im Vergleich zum Vortag gibt es 215 Sars-CoV-2-Infektionen mehr.

81 Menschen im Krankenhaus

Weitere Informationen
Eine Karte von Schleswig-Holstein vor einer 3D Animation eines Corona-Vrius. © Colourbox Foto: Hannu Viitanen

Übersicht der Coronavirus-Infektionen in SH

Wie viele Infektionen aus den kreisfreien Städten und Kreise in Schleswig-Holstein gemeldet wurden - Tabellen und Grafiken. mehr

81 Menschen werden aktuell laut Gesundheitsministerium im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion in einem Krankenhaus behandelt - fünf mehr als einen Tag zuvor. Am 5. April hatte diese Zahl mit 162 Klinik-Patienten ihren bisherigen Höchststand in Schleswig-Holstein erreicht.

Bislang wurden 174 Todesfälle im Zusammenhang mit der Viruserkrankung gemeldet - vier mehr als einen Tag zuvor. Zusätzlich zu den Zahlen für ganz Schleswig-Holstein sind auf der Homepage des Instituts für Infektionsmedizin auch Zahlen für die einzelnen Kreise und kreisfreien Städte einzusehen. Die meisten Corona-Fälle sind demnach im Kreis Pinneberg (1.304), die wenigsten in Flensburg (204) aufgetreten.

Mehrere Regionen über Grenzwert

Noch gilt die Mitte Oktober bei einem Bund-Länder-Treffen vereinbarte Hotspot-Strategie: Sollte es in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt innerhalb von sieben Tagen mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner geben, müssen für diesen Bereich neue Einschränkungen erlassen werden, wenn sich die Ansteckungen nicht klar einem genauen Ort zuordnen lassen (Altersheim, Unterkünfte, etc.). Erste, leichtere Regel-Verschärfungen sollen greifen, wenn es mehr als 35 Infektionen pro 100.000 in einer Woche gab.

Inzwischen musste die Mehrheit der Kreise und kreisfreien Städte in Schleswig-Holstein mit Verschärfungen reagieren. Ab kommenden Montag (2.11.) gelten dann bundesweit die am Mittwoch von der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten beschlossenen Corona-Regeln.

Was diese Zahlen aussagen - und was nicht

Die Statistik der Landesregierung zeigt, wie viele bestätigte Corona-Fälle den Behörden im Land bekannt sind und auf dem vorgesehenen Weg gemeldet wurden. Was die Statistik nicht eindeutig und schon gar nicht auf den aktuellen Tag genau zeigen kann, ist die Geschwindigkeit, mit der sich das Virus ausbreitet. Denn die Zahl der neu positiv getesteten Menschen enthält in der Regel auch nachgemeldete Fälle aus mehreren Tagen. Gerade rund um Wochenenden und Feiertage kommt es zu Verzögerungen in der Meldekette.

Weitere Informationen
Viren schweben durch einen Tunnel aus Zahlen. © Fotolia, panthermedia Foto: Mike Kiev, lamianuovasupermail

Warum gibt es widersprüchliche Corona-Zahlen?

Oft stimmen die veröffentlichten Infektionszahlen auf der RKI-Seite und bei NDR.de nicht überein. Wir erklären, warum. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 30.10.2020 | 06:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Vor einem Autobahnschild ist ein Baustellenschild zu sehen. © picture alliance/zb/dpa Foto: Jan Woitas

B205 nach Sanierung wieder freigegeben

Die B205 war zwischen Bad Segeberg und Neumünster auf 20 Kilometern gesperrt, für Monate. Jetzt ist sie wieder frei. mehr

Ein junger Mann mit Schutzbrille bedient eine Fräsmaschine. © NDR Foto: Hauke von Hallern

Industriemechaniker: Azubi Hohmann lernt "das Laufen"

Im dritten Lehrjahr geht es für den 18-Jährigen darum, selbstständig Probleme zu lösen. Aber auch Corona ist ein Thema. mehr

Das Plakat zum Filmfest Schleswig-Holstein 2020 © Filmfest Schleswig Holstein

24. Filmfest Schleswig-Holstein: Kurzfilmwettbewerb nur online

Das Festival in Kiel zeigt heute online neun Kurzfilme aus der Region im Wettbewerb. Sie konkurrieren um zwei Preise. mehr

Ralf Stegner spricht auf einer Landtagssitzung ©  picture alliance / dpa Foto: Carsten Rehder

SPD-Kandidat für den Bundestag: Schicksalswahl für Stegner?

Die SPD entscheidet heute, wer Direktkandidat für die Bundestagswahl 2021 wird. Für Ralf Stegner könnte es um mehr gehen. mehr

Videos