Stand: 21.08.2019 15:16 Uhr

Zwei Charterflüge sollen Lübecker Flughafen beleben

Bild vergrößern
Heben vom Lübecker Flughafen bald Maschinen von "Lübeck Air" ab? Die Airline ist gegründet.

Im kommenden Frühjahr soll vom Flughafen in Lübeck-Blankensee erstmals seit 2016 wieder eine Passagiermaschine starten. Flughafenchef Jürgen Friedel und ein Flensburger Reiseveranstalter haben am Mittwoch entsprechende Pläne vorgestellt. Demnach wird es zunächst zwei Charterflüge geben - im April nach Neapel und im Mai nach Sizilien. Wenn die Reisen ab Lübeck gut angenommen werden, soll das Angebot ausgeweitet werden. Der Geschäftsführer des Reiseveranstalters, Oliver Gröpper, erklärte, dass die Firma "ganz bewusst auf Regionalflughäfen" setze. Damit decke man "eine bestehende Nachfrage unserer Kunden", so Gröpper.

Flughafenchef: Auch Linienflüge in Planung

Es seien auch Linienflüge in Planung, sagte Flughafenchef Friedel. "Wir haben ja unsere eigene Airline gegründet: die 'Lübeck Air'. Wir arbeiten gerade an einem Flugplan. Das wird noch ein bisschen dauern, aber das wird kommen", sagte Friedel.

Mögliche Flugziele wollte er nicht nennen. In den nächsten Monaten sollen nach Angaben des Flughafens der Terminal entkernt sowie Mitarbeiter für die Bodenverkehrsdienste und die Passagierbetreuung gesucht und geschult werden.

Fünf Besitzerwechsel von 2005 bis 2016

Mit den beiden Charterflügen nach Italien wird es erstmals seit dem Rückzug der ungarischen Billigfluggesellschaft Wizz Air im April 2016 wieder einen Passagierflugbetrieb in Lübeck geben. Damals hatte Wizz Air dem Flughafen wegen dessen drohender Insolvenz den Rücken gekehrt.

Der Flughafen stand in den vergangenen Jahren mehrfach vor dem Aus. Zwischen 2005 und 2016 wechselte der ehemals städtische Regionalflughafen fünfmal den Besitzer. Zweimal verschwanden ausländische Investoren nach nur wenigen Monaten und trieben den Flughafen in die Insolvenz.

Stöcker will 60 Millionen Euro investieren

Aktuell gehört der Flughafen dem Lübecker Unternehmer Winfried Stöcker. Er will nach eigenen Angaben in den nächsten Jahren rund 60 Millionen Euro in den Airport investieren. So soll unter anderem die Entwässerung erneuert, ein neuer Hangar gebaut und das Abfertigungsgebäude vergrößert und modernisiert werden.

Weitere Informationen

Flüge nach Stockholm? Lizenz für Flughafen Lübeck

11.03.2019 19:30 Uhr

Der Lübecker Flughafen hat eine weitere Stufe zur Wiederaufnahme des Linienflugverkehrs genommen. Nach der Übergabe eines wichtigen Zertifikats träumt Besitzer Stöcker schon von Städtereisen. mehr

Große Pläne: Lübecker Flughafen will Linienflüge

15.06.2018 12:00 Uhr

Was eine 155 Meter längere Landebahn alles ermöglichen könnte: Nach einer Gerichtsentscheidung darf der Flughafen Lübeck ausgebaut werden. Nun gibt es konkrete Pläne für den Airport. mehr

Für 60 Millionen Euro: Flughafen Lübeck wird ausgebaut

28.12.2018 08:00 Uhr

Auf dem Lübecker Flughafen sind im kommenden Jahr einige Baumaßnahmen geplant - unter anderem eine neue Entwässerungsanlage und eine neue Flugzeughalle. So soll der Airport attraktiver werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 21.08.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

04:45
Schleswig-Holstein Magazin
09:52
Schleswig-Holstein Magazin
02:41
Schleswig-Holstein Magazin