Ein Blitz ist zwischen Gewitterwolken am dunklen Himmel zu erkennen. © Michaela Peter Foto: Michaela Peter

Unwetter: Fünf Menschen in Rendsburg leicht verletzt

Stand: 24.06.2022 18:11 Uhr

Ein Unwetter hat in Schleswig-Holstein am Freitagnachmittag die Feuerwehren beschäftigt. Den größten Einsatz gab es in Rendsburg, dort wurden fünf Menschen durch herabfallende Ziegel verletzt.

Die Polizei sprach von einer Windhose, die am Nachmittag durch die Stadt am Nord-Ostsee-Kanal gezogen sei. Dabei lösten sich nach Angaben der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Dachziegel von einer Eisdiele im Rendsburger Kreishafen. Fünf Menschen wurden von den herabfallenden Ziegeln verletzt, konnten laut Leitstelle aber vor Ort vom Rettungsdienst versorgt werden. Ins Krankenhaus musste demnach niemand.

17 Feuerwehreinsätze in Rendsburg-Eckernförde

Im gesamten Kreis Rendsburg-Eckernförde musste die Feuerwehr am Freitagnachmittag zu 17 Einsätzen ausrücken. Neben dem Vorfall am Rendsburger Kreishafen sei es beispielsweise um herabfallende Äste, lose Fassadenteile oder ein wegfliegendes Zelt gegangen, teilte die Leitstelle mit. Außerdem sei ein Baum entwurzelt worden.

Flensburg: Baum stürzt auf Wohnwagen

In Flensburg krachte nach Angaben der Leitstelle ein Baum auf einen Wohnwagen, verletzt wurde dort aber niemand. Außerdem sammelte die Feuerwehr vielerorts Äste von den Straßen.

Auch für die kommenden Tage haben Meteorologen Unwetter und Regenfälle vorausgesagt.

Weitere Informationen
Wolkenspirale über Wiesen bei Ferdinandshof © NDR Foto: Erhard Plamp aus Torgelow

Wetter im Norden: Die Woche startet unbeständig

Heute wird schwüles Waschküchenwetter prognostiziert. Vom Harz bis zur Nord- und Ostsee wird es mancherorts wolkig. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 24.06.2022 | 18:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Kreis Rendsburg-Eckernförde

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Menge demonstriert in Lübeck gegen Rechtsextremismus. © NDR Foto: Hauke von Hallern

Mehrere Demonstrationen gegen Rechtsextremismus in SH

In Kiel und Lübeck wollen dafür heute etwa 6.000 Menschen auf die Straßen gehen. In Kiel soll eine Menschenkette gebildet werden. mehr

Videos