Eine ukrainische Flagge weht im Wind vor grauem Himmel. © IMAGO / ZUMA Wire

UKSH schickt Hilfskonvoi in die Ukraine

Stand: 30.06.2022 14:43 Uhr

Seit dem Ausbruch des Krieges in der Ukraine hat sich die gesundheitliche Versorgung im Land zugespitzt. Deshalb hat das UKSH am Donnerstag bereits zum sechsten Mal einen Hilfstransporter in die Ukraine geschickt.

Der Hilfstransporter wird voraussichtlich in zwei Tagen in Lwiw im Westen der der Ukraine ankommen. An Bord: Krankenhausbetten, Beatmungsgeräte, Medikamente und Atemschutzmasken. Das medizinische Equipment wird dann von Lwiw aus auf Krankenhäuser im gesamten Land verteilt.

UKSH-Chirurg: "Hilfe in dieser katastrophalen Situation"

Organisiert hat den Transport Hryhoriy Lapshyn, Chirurg am UKSH, gemeinsam mit Medizinstudenten und ukrainischen Pflegekräften. Lapshyn ist selbst in der Ukraine aufgewachsen und sagt: "Unsere Hilfe in dieser katastrophalen Situation ist extrem wichtig. Das ist momentan eine schwierige Situation in der Ukraine - es ist chaotisch und die Patienten werden nicht optimal versorgt."

Das Uniklinikum hat mit der Aktion "UKSH hilft Ukraine" bereits rund vier Millionen Euro Spendengelder gesammelt.

Weitere Informationen
Ein verletzter Soldat liegt im Krankenbett.

Ukrainischer Kriegsverletzter im UKSH: Einige Splitter bleiben

Vladyslav Shevtsov ist Soldat aus der Ukraine. Er wurde im Krieg verwundet - und wird nun im UKSH in Kiel behandelt. mehr

Eine Schülerin pflegt einen Kräutergarten beim Sozialen Tag Tag im Wildpark Eekkholt. © NDR Foto: Johannes Tran

Schüler verdienen Geld für die Ukraine - beim Sozialen Tag

Am Donnerstag hieß es: Arbeiten statt Lernen. Schüler im ganzen Land verdienten Geld für den guten Zweck mehr

Das Logo von der Hilfsorganisation "Aktion Deutschland Hilft" © Aktion Deutschland Hilft

Hier können Sie für die Menschen in der Ukraine spenden

Der NDR unterstützt den gemeinsamen Spendenaufruf von "Bündnis Entwicklung Hilft" und "Aktion Deutschland Hilft". mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 30.06.2022 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Gasflamme wird mit einem Streichholz in einem Gasherd angezündet. © imago images/teamwork Foto: Ute Klaphake

Gasumlage: Was 2,42 Cent für Verbraucher in SH bedeuten

Jede Kilowattstunde Gas verteuert sich ab Oktober - auf Verbraucher kommen erhebliche Mehrkosten zu. Was raten Experten aus Schleswig-Holstein? mehr

Videos