Turbulente Saison bei Karl May: Veranstaltende ziehen positive Bilanz

Stand: 05.09.2022 14:37 Uhr

In Bad Segeberg sind am Sonntag die diesjährigen Karl-May-Spiele zu Ende gegangen. Von Corona-Ausfällen über Zuschauerrekorde - es war eine Saison mit Höhen und Tiefen. Dennoch ziehen die Verantwortlichen eine positive Bilanz.

So eine Saison gab es noch nie, sagt Ute Thienel, Geschäftsführerin der Kalkberg GmbH, die die Karl-May-Spiele in Bad Segeberg veranstaltet. Bei der Premiere fehlte der Hauptdarsteller Alexander Klaws wegen Corona. Später fiel Klaws wegen der Langzeitfolgen noch einmal für mehrere Vorstellungen aus. Sascha Hödl, der eigentlich zwei andere Rollen spielte, sprang für den Hauptdarsteller ein.

Im Interview mit NDR Schleswig Holstein zeigt sich Alexander Klaws erschöpft - zum einen von einer turbulenten Saison, zum anderen aufgrund der gestrigen Abschlussfeier: "Wir haben die Sau rausgelassen".

Alexander Klaws steht in der Kalbergarena verkleidet als Winnetou. © Kalkberg GmbH
AUDIO: Alexander Klaws im Interview zum Saisonende der Karl-May-Spiele (3 Min)

Kontroversen hinter den Kulissen

Die Winnetou-Kinderbücher von Ravensburger stehen in der Kritik. © Screenshot
Proteste in sozialen Medien sorgten dafür, dass der Verlag die Bücher aus dem Verkauf nahm.

Darüber hinaus wurde zuletzt in den Medien hitzig darüber debattiert, ob die Abenteuergeschichten von Karl-May überhaupt noch in die heutige Zeit passen. Nach Kritik hatte der Verlag Ravensburger zwei Winnetou-Kinderbücher aus dem Verkauf genommen. Demnach hätten die Titel Gefühle anderer verletzt. Man sei angesichts der geschichtlichen Wirklichkeit zu der Überzeugung gekommen, dass hier ein "romantisierendes Bild mit vielen Klischees" gezeichnet werde, hieß es. Eine repräsentative YouGov-Umfrage hat inzwischen ergeben, dass gut zwei Drittel der Bundesbürgerinnen und -bürger die Entscheidung für falsch halten.

Karl-May-Spiele mit Zuschauerrekord zu Ende gegangen

Derweil tat die Debatte dem Besucherstrom am Kalkberg keinen Abbruch - im Gegenteil: Die diesjährigen Karl-May-Spiele sind mit einem Zuschauerrekord zu Ende gegangen. Insgesamt sahen 406.925 Menschen "Der Ölprinz" in 72 Vorstellungen.

Für das kommende Jahr ist das Stück "Winnetou I - Blutsbrüder" geplant. Alexander Klaws wird erneut in Winnetous Sattel steigen.

Weitere Informationen
Auf einem Untergrund stehen zwei neuere Ausgaben des Kinderbuchklassikers "Winnetou". © Screenshot

"Der junge Häuptling Winnetou": Viel Aufregung um ein banales Buch

Nach harscher Kritik hat der Ravensburger Verlag ein Winnetou-Kinderbuch zurückgezogen. NDR Kinderbuchexpertin Katharina Mahrenholtz hält die Aufregung für unberechtigt. mehr

Szene aus den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg © zeitpunkte medien

Bad Segeberg: Karl-May-Spiele und Fledermäuse

Größte Attraktion Bad Segebergs sind die Karl-May-Spiele. Die Kalkberghöhle ist ein wichtiges Quartier für Fledermäuse. mehr

Hans Joachim Killburger als Old Shatterhand und Hans-Jürgen Stumpf als Winnetou bei den Winnetou-Festspielen 1952 in Bad Segeberg. © Karl-May-Spiele

Das Kalkbergstadion: Von der NS-Stätte zum Karl-May-Theater

Vor 70 Jahren beginnen in Bad Segeberg die ersten Winnetou-Festspiele. Zuvor wurde das Stadion als Nazi-Aufmarschstätte genutzt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 05.09.2022 | 11:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Theater

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Leipzigs Oskar Sunnefeldt wird von den Flensburger Goer Johannessen und Simon Hald gestoppt. © IMAGO/Beautiful Sports

Flensburg-Handewitt verabschiedet sich wohl aus dem Titelrennen

Die SG unterlag am Sonntag in der Handball-Bundesliga mit 30:31 in Leipzig. Hannover-Burgdorf kam in Hamm nur zu einem 29:29. mehr

Videos