Vor einem Ferienhaus steht ein Hinweisschild mit dem Schriftzug "Ferienwohnung belegt". © dpa Foto: picture alliance / Stefan Sauer

Trotz Pandemie und Krieg: Reiselust nach SH ungebrochen

Stand: 16.05.2022 20:21 Uhr

Der Tourismus in Schleswig-Holstein ist so gut wie in keinem anderen Bundesland durch die Pandemie gekommen. Dies belegt das Tourismusbarometer des Sparkassen- und Giroverbandes.

Im vergangenen Jahr soll es nach den Zahlen der amtlichen Statistik insgesamt 32,4 Millionen Übernachtungen in Schleswig-Holstein gegeben haben. Dies bedeute zwar einen Rückgang gegenüber dem Vor-Corona-Jahr 2019 um zehn Prozent, stelle allerdings im Vergleich zu anderen Bundesländern nur einen geringen Verlust dar. Dieser betrug im Bundesschnitt 37,4 Prozent. In den ersten vier Monaten dieses Jahres lag die Zahl der Übernachtungen sogar knapp über dem Niveau, das im Vergleichszeitraum vor der Pandemie herrschte. Außerdem rechnet die Branche mit einer guten Sommersaison.

Zurückführen lassen sich die positiven Ergebnisse laut Sparkassen- und Giroverband unter anderem auf die Tourismus-Modellregionen 2021, die den Urlaub in Schleswig-Holstein zeitlich deutlich vor den anderen Bundesländern möglich machten.

Personalmangel trübt das Bild

"Azubis gesucht" steht auf einem Schild. © dpa-Zentralbild Foto: Stefan Sauer
Laut Ladwig haben viele Fachkräfte die Tourismusbranche aufgrund der Corona-bedingten Unsicherheit in den letzten Jahren verlassen.

Dennoch herrscht trotz der verheißungsvollen Ergebnisse ein großes Problem in der schleswig-holsteinischen Tourismusbranche: der Arbeitskräftemangel. Dieser habe sich noch weiter verschärft - jeder zehnte Mitarbeiter habe die Branche mittlerweile verlassen. Laut Stephanie Ladwig, Vorsitzende des Tourismusverbands SH, müsse dieser Trend gestoppt werden. Bisher habe man sich nur auf die Steigerung der Zahlen konzentriert: "Wir brauchen Qualitäten. Und die brauchen wir auch für Mitarbeiter, wenn wir diese halten wollen."

Branche braucht bessere Arbeitsbedingungen

Das Gehalt sei dabei nur einer von vielen Faktoren. Vielmehr gehe es um Themen wie flexible Arbeitszeiten oder Unterkünfte für Mitarbeiter: "Gleichzeitig müssen wir dann auch sehen, dass da neue Werte wichtig sind und es wichtig ist, dass sie sich identifizieren mit den Betrieben, um auch für diese tätig sein zu wollen", so die Tourismusverbandschefin gegenüber NDR Schleswig-Holstein.

SH-Tourismusminister Bernd Buchholz (FDP) zufolge müsse man daher an der konsequenten Umsetzung der "Tourismusstrategie Schleswig-Holstein 2030" arbeiten. Die "Mitarbeitendengewinnung" sei eines der zentralen Handlungsfelder dieser Strategie. "Wir müssen mit Qualität, regionalem Charme und bestem Service punkten, sonst haben wir im umkämpften Tourismusmarkt bald das Nachsehen", so Buchholz.

Weitere Informationen
Der Strand in St. Peter-Ording mit vielen weißen Strandkörben. © Wenke Stahlbock Foto: Wenke Stahlbock

Buhlen ums Personal: In SPO lieber miteinander statt gegeneinander

Das Nordsee-Kollektiv will in St. Peter-Ording gemeinsam Personal gewinnen - dafür greifen sie zu außergewöhnlichen Mitteln. mehr

Menschen sitzen am Strand und genießen das Wetter.

Oster-Tourismus: Lübecker Bucht zieht positive Bilanz

Sonniges Wetter und kaum Corona-Maßnahmen - in der Lübecker Bucht war über Ostern viel los. Die Hotel-Auslastung lag bei 90 Prozent. mehr

Eine Luftaufnahme an der Schlei

Besucherrekord in Schleiregion: Freude und Sorge

Die Schlei war in diesem Jahr eine von vier Modellregionen, ungewohnt viele Touristen kamen. Das kam nicht bei allen Einwohnern gut an. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 16.05.2022 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Werftarbeiter stehen vor dem Stapellauf der Fähre "Gardenia Seaways" auf der Werft der Flensburger Schiffbaugesellschaft. © dpa-Bildfunk Foto: Carsten Rehder/dpa

Eine Chronik: Die wechselvolle Geschichte der FSG

Die Flensburger Schiffbau-Gesellschaft existiert seit 150 Jahren. Immer wieder gibt es Höhen und Tiefen in der Firmengeschichte. NDR.de bietet einen Überblick. mehr

Videos