Autos umfahren einen augenscheinlich ausgebrannten Pkw auf der A7 am Bordesholmer Dreieck in Fahrtrichtung Hamburg © Daniel Friedrichs Foto: Daniel Friedrichs

Stau und Zugausfälle: Pendler brauchten am Donnerstag Geduld

Stand: 23.06.2022 20:51 Uhr

Pendler hatten es am späten Donnerstagnachmittag schwer, pünktlich nach Hause zu kommen. Die A7 war bei Bordesholm gesperrt - und wegen eines defekten Stellwerks in Wrist kam es zu Zugausfällen und Verspätungen.

Laut Autobahnpolizei war gegen 18:16 ein Auto auf der A7 Richtung Hamburg bei Bordesholm in Brand geraten. Für die Löscharbeiten wurde die Autobahn zwischen Bordesholm und Dreieck Bordesholm für etwa eine Stunde voll gesperrt. Wegen der Bergungsarbeiten gab es aber noch bis fast 20:30 Behinderungen.

Die starke Hitze hat nach Angaben eines Polizeisprechers das Fahrzeug mit dem Asphalt des Standstreifens verschmelzen lassen. Betroffen ist ein drei mal sechs Meter großes Stück. Die Autobahnmeisterei wird nun den Schaden begutachten und entsprechende Reparaturarbeiten durchführen. Der Verkehr auf der Autobahn soll dadurch aber nicht mehr beeinträchtigt sein.

Zugausfälle und Verspätungen

Auch für Bahnpendler ging es am späten Nachmittag nicht schneller voran. Gegen 18 Uhr war das Stellwerk in Wrist (Kreis Steinburg) wegen eines Defekts ausgefallen. Für etwa eine Stunde kam es zu Zugausfällen und Verspätungen zwischen Neumünster und Hamburg.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 23.06.2022 | 18:05 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Zwei Frauen sitzen in einer Wartehalle eines Flughafens. Sie haben ihre Beine auf ihren Koffern abgelegt. © Imago Foto: Rupert Oberhäuser

Schleswig-Holsteiner in Sorge um ihren Sommerurlaub

Streik und Chaos am Hamburger Flughafen: Einige Urlauber befürchten, dass ihre Reise ins Wasser fällt. mehr

Videos