Stand: 18.04.2019 10:06 Uhr

Start für medizinischen Cannabis-Anbau in SH

Bild vergrößern
Deutsche Behörde erlaubt zwei Firmen Anbau von 7,2 Tonnen Cannabis in Deutschland.

Viele Schmerzpatienten deutschlandweit wünschen sich Cannabis-Medikamente als Alternative zu herkömmlichen Schmerzmitteln. Seit März 2017 ist das gesetzlich möglich - etwa bei ADHS oder Multipler Sklerose. Künftig dürfen zwei Firmen in Deutschland für medizinische Zwecke mehrere Tonnen Cannabis anbauen, darunter auch ein Unternehmen aus Schleswig-Holstein. Die Firma Aphria Deutschland GmbH aus Bad Bramstedt im Kreis Segeberg hat den Zuschlag bekommen, jährlich 0,8 Tonnen anzubauen. Der Zuschlag gilt für einen Zeitraum von vier Jahren - insgesamt also 3,2 Tonnen. Das hat das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) am Mittwoch in Bonn bekannt gegeben.

Erste Ernte im Herbst 2020 geplant

"Die heutige Zuschlagserteilung ist ein wichtiger Schritt für die Versorgung schwer kranker Patientinnen und Patienten mit in Deutschland angebautem Cannabis in pharmazeutischer Qualität", erklärte der Präsident des Bundesinstituts, Karl Broich. Mit der ersten Ernte wird im Herbst 2020 gerechnet. Neben Aphria darf auch das Berliner Cannabis-Unternehmen Aurora Produktions GmbH in den nächsten vier Jahren eine Tonne jährlich anbauen. Beide Firmen sind Deutschland-Töchter der kanadischen Cannabis-Firmen Aphria und Aurora.

Tresore für Cannabis in Bad Bramstedt und Neumünster

Um ein Netzwerk für die Versorgung der Patienten aufzubauen, baut die Firma Nuuvera in Bad Bramstedt derzeit ein Lager für importiertes Cannabis aus Dänemark und Kanada, wie Geschäftsführer Hendrik Knopp NDR Schleswig-Holsteins sagte. Das Lager soll eine Art Hochsicherheitsbereich werden, in dem Cannabis im Warenwert von mehreren Millionen Euro gelagert sein soll. Parallel entstehe in Neumünster eine Anlage, in der medizinisches Cannabis angebaut und gelagert werden solle, so Knopp. Mit Sicherheitstransportern soll das Marihuana dann bundesweit an Apotheken und Krankenhäuser geliefert werden. Die Nuuvera Deutschland GmbH ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des kanadischen Unternehmens Aphira.

Weitere Informationen

So kann Cannabis als Medizin helfen

27.02.2018 20:15 Uhr

Cannabis ist nicht nur ein verbotenes Rauschmittel, sondern auch ein sehr wirksames Medikament. Chronischen Schmerzpatienten kann es helfen, wenn andere Arzneimittel versagen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 17.04.2019 | 20:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:28
Schleswig-Holstein Magazin
02:58
Schleswig-Holstein Magazin
07:39
Schleswig-Holstein Magazin