Stand: 17.02.2018 13:28 Uhr

SPD-Vorsitz: Lange übergibt Bewerbungsunterlagen

Bild vergrößern
Übergab ihre Bewerungsunterlagen: Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange.

Nach der Ankündigung ihrer Kandidatur kommt nun die offizielle Bewerbung: Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange (SPD) hat am Sonnabend in Hamburg ihr dreiseitiges Bewerbungsschreiben für den SPD-Bundesvorsitz an Olaf Scholz übergeben. Hamburgs Erster Bürgermeister ist aktuell kommissarischer Parteivorsitzender. In der Stadt begann die parteiinterne Wahlkampftour der SPD-Führung für ein Ja der Mitglieder zum Koalitionsvertrag mit CDU und CSU. In der kommenden Woche beginnt der Mitgliederentscheid zu dem Thema.

Weitere Informationen

GroKo-Werbetour startet mit viel Redebedarf

Kämpfen für das Ja der SPD-Basis: In Hamburg haben Scholz, Nahles und Co. bei der ersten Regionalkonferenz für den GroKo-Vertrag mit der Union geworben. Doch sie ernteten auch Kritik. mehr

Drei Basiskandidaten gegen Nahles

Lange will am 22. April beim Sonderparteitag in Wiesbaden gegen die vom Vorstand nominierte SPD-Bundestagsfraktionsvorsitzende Andrea Nahles antreten. Neben Lange gibt es noch weitere Bewerber: den stellvertretenden Kreisvorsitzenden SPD Dithmarschen, Dirk Diedrich, und der Rechtsanwalt Udo Schmitz aus Stadland bei Bremerhaven haben ebenfalls ihre Kandidatur angekündigt.

Lange stört sich an der Armutsquote

"Mein Motiv ist, dass ich mehr Transparenz in die Prozesse bei der SPD reinbringen möchte, dass die Mitglieder mehr mitgenommen werden bei Entscheidungen, die auf Bundesebene getroffen werden", sagte Lange am Sonnabend in Hamburg. Ihre Haltung zum Koalitionsvertrag wollte sie noch nicht verraten. Aber man müsse Mut zu einem neuen Aufbruch haben, sagte die aus Thüringen stammende Lange. Die Armutsquote in Deutschland sei trotz der guten wirtschaftlichen Entwicklung "historisch hoch". Sie frage sich, welche Antworten der Koalitionsvertrag darauf gebe.

Lange sprach sich in Hamburg auch dafür aus, dass Sigmar Gabriel Außenminister bleibt. "Sigmar Gabriel ist eine große Persönlichkeit für die SPD", sagte sie. Es wäre ein großer Verlust, wenn er aufhören würde. "Wir brauchen solche Persönlichkeiten in der Partei." Gabriel mache als Außenminister "eine ganz hervorragende Figur".

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 17.02.2018 | 14:00 Uhr

SPD: Schröder-Mail an Lange war ein Fake

Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange erhält viele Reaktionen nach ihrer Ankündigung, sich um den SPD-Vorsitz zu bewerben. Angeblich auch von Altkanzler Schröder - doch der weiß von nichts. mehr

Von der Polizistin zur Oberbürgermeisterin

Simone Lange stammt aus Thüringen. Seit 1999 lebt die Ex-Polizistin in Flensburg. Die Oberbürgermeisterin von Schleswig-Holsteins drittgrößter Stadt gilt als ruhiger und sortierter Mensch. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:23
Schleswig-Holstein Magazin

Kieler Woche: Nacra-17-Katamarane heben ab

22.06.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:29
Schleswig-Holstein Magazin

Fotoausstellung "Last Exit": Autos mit Charakter

22.06.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:03
Schleswig-Holstein Magazin

Die Veranstaltungstipps fürs Wochenende

22.06.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin