Eine Blutkonserve © Screenshot

Blutspende über Ostern – DRK hofft auf Freiwillige in SH

Stand: 15.04.2022 16:14 Uhr

Mit Sonderterminen in Schleswig-Holstein versucht das Deutsche Rote Kreuz, Blutspenderinnen und Blutspender zu gewinnen. Die seien erforderlich, "um die Patientenversorgung lückenlos sichern zu können", schreibt die DRK-Organisation.

Der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost verweist in seinem Aufruf auf die Haltbarkeit von Blutpräparaten. Die aus Blutplättchen seien nur vier bis fünf Tage einsetzbar. "Ohne das Angebot von Sonderblutspendeterminen am Osterwochenende könnten als unmittelbare Konsequenz bereits in der Folgewoche nicht mehr genügend Blutpräparate für die Patientenversorgung zur Verfügung stehen", schreibt das gemeinnützige Unternehmen in seiner Pressemitteilung. Laut dessen Blutspende-Parameter fehlen besonders Blutspenden aus der Gruppe A+, A-, 0+, 0- und B-.

Wo es Sonder-Blutspendeaktionen gibt

Am Gründonnerstag gab es die ersten Sonderaktionen, die nächsten sind am Sonnabend in Schleswig, Barkelsby, Kaltenkirchen, Aukrug-Innien, Mölln und Neumünster geplant. Wer Blut spenden will, muss vorher einen Termin online buchen.

Der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost ist einer von mehreren Blutspendediensten in Schleswig-Holstein. So ist es etwa auch bei den Kliniken des UKSH in Kiel und Lübeck sowie bei der Diako in Flensburg möglich, Blut zu spenden. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bietet auf ihrer Themen-Homepage eine Übersicht über die verschiedenen Möglichkeiten, Blut zu spenden.

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 16.04.2022 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Person fährt ein Auto © NDR Foto: NDR Screenshot

Mehr Unfälle mit Senioren: So steuern Fahrschulen gegen

Ältere Autofahrer gehören zur Risikogruppe im Straßenverkehr. Eine Fahrschule in Ahrensburg zeigt, wie sich Senioren wieder fit fürs Autofahren machen lassen können. mehr

Videos