Jörg Nobis, Abgeordneter der AfD im schleswig-holsteinischen Landtag, spricht auf einem Listenparteitag der AfD Schleswig-Holstein nach seiner Wahl auf den Listenplatz 1.  Foto: Daniel Reinhardt

Nobis ist AfD-Spitzenkandidat für Landtagswahl

Stand: 05.02.2022 15:39 Uhr

Auf der Landeswahlkonferenz in Elmshorn hat die AfD ihren Spitzenkandidaten für die Wahl im Mai gekürt.

Für die AfD in Schleswig-Holstein zieht Jörg Nobis als Spitzenkandidat in den Landtagswahlkampf. Der Landtagsabgeordnete bekam am Sonnabend auf der Landeswahlkonferenz in Elmshorn (Kreis Pinneberg) bei der Stichwahl 112 von 200 Stimmen. Damit setzte sich der 46-Jährige gegen Jan Petersen-Brendel durch. Petersen-Brendel ist 54 Jahre alt und Kfz-Meister aus Flensburg und Sprecher der AfD im Kreis Schleswig-Flensburg.

Mehrere Kandidaten in erster Runde ausgeschieden

Beide hatten in der ersten Runde drei Konkurrenten bezwungen, darunter der Bundestagsabgeordnete Gereon Bollmann, ehemaliger Richter am Oberlandesgericht, und der Fraktionsvorsitzende in der Lübecker Bürgerschaft, David Jenniches.

Nobis ist auch AfD-Direktkandidat im Wahlkreis Segeberg-Ost. Der Ingenieur für Schiffsbetriebstechnik sagte, er gehe fest vom Wiedereinzug der AfD am 8. Mai in den Landtag aus. Die jüngsten Umfragen sahen mit sieben Prozent in der Sonntagsfrage dafür gute Chancen.

2017 zog AfD ins Landesparlament ein

Nobis war schon zur Wahl 2017 Spitzenkandidat im Norden. Damals hatte die AfD 5,9 Prozent der Zweitstimmen geholt und zog mit fünf Abgeordneten erstmals in das Landesparlament ein. Derzeit stellt sie nach einem Ausschluss und einem Austritt noch drei Abgeordnete.

Auf Listenplatz zwei setzte sich der nordfriesische Kreisvorsitzende Kurt Kleinschmidt durch - gegen die frühere Landesvorsitzende Doris von Sayn-Wittgenstein. Die fraktionslose Landtagsabgeordnete ist aktuell zwar nicht Parteimitglied, wurde aber trotzdem vorgeschlagen. Sie war 2019 wegen rechtsextremer Kontakte aus der AfD ausgeschlossen worden. Listenplatz drei gewann nach Angaben eines Sprechers der Landtagsabgeordnete Volker Schnurrbusch knapp gegen seinen Parlamentskollegen Claus Schaffer.

Weitere Informationen
Ergebnisse der NDR Umfrage im Januar 2022 zur anstehenden Landtagswahl 2022 in Schleswig-Holstein als Balken-Grafik. © NDR

NDR Umfrage: Mehrheit für Jamaika-Koalition in SH

Am 8. Mai wird in Schleswig-Holstein ein neuer Landtag gewählt. Laut NDR Umfrage gibt es für die jetzige Landesregierung aus CDU, Grünen und FDP aktuell eine Mehrheit. mehr

Jörg Nobis (AfD) am Pult im Plenarsaal des Landeshauses in Kiel. © NDR

AfD-Abgeordnete in SH klagen gegen Landtagsbeschlüsse

Die Sondersitzung zur epidemischen Lage habe aus Sicht der AfD als Hybrid-Veranstaltung stattgefunden. Das sei nicht verfassungsgemäß. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 05.02.2022 | 16:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Landtagswahl Schleswig-Holstein

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Storch auf der Suche nach Wasser in Westmecklenburg. © NDR Foto: Franziska Kolm

Dürre: Diese Folgen hat der fehlende Regen für die Tierwelt

Weil es zu wenig Insekten und damit zu wenig zu fressen gibt, schmeißen Störche ihre Kinder aus dem Nest. Auch andere Tiere leiden. mehr

Videos