Ein Arzt zieht eine Spritze mit einem Impfstoff aus einer Ampulle auf. © imago images/Bihlmayerfotografie

Neuer Omikron-Impfstoff jetzt für alle Altersgruppen

Stand: 30.09.2022 14:35 Uhr

Seit letzter Woche ist der neue Biontech-Impfstoff, der auf die Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 angepasst wurde, auf dem Markt. Ab Freitag (30.9.) wird das Vakzin auch an alle Unter-60-Jährigen im Land verimpft.

Die Nachfrage nach dem neuem Corona-Impfstoff in Schleswig-Holstein war bereits in der vergangenen Woche groß. Das bestätigten Hausärzteverband und Arzneimittel-Händler NDR Schleswig-Holstein. Das Gesundheitsministerium berichtet von einem Anstieg der Impf-Anmeldungen um 30 Prozent. Aufgrund mangelnder Kapazitäten war der Wirkstoff jedoch zunächst nur für Über-60-Jährige verfügbar.

Gesundheitsministerium: "Kapazitäten reichen nun aus"

Mittlerweile reichten die Kapazitäten aber aus, um die Priorisierung aufzuheben, so das Gesundheitsministerium. Fortan können also auch Unter-60-Jährige das angepasste Mittel in Impfstellen bekommen. In Hausarztpraxen war dies vereinzelt auch schon Anfang der Woche möglich.

Wegen der hohen Nachfrage hatten die Praxen laut Hausärzteverband reichlich Impfstoff bestellt. Insgesamt wurden nach Informationen von NDR Schleswig-Holstein am ersten Bestelltag mehrere Zehntausend Dosen in Schleswig-Holsteins Apotheken geordert.

Wer braucht tatsächlich eine Auffrischung?

Bisher empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) nur Menschen ab 60 Jahren oder Risikopatienten eine vierte Impfung. Für bestimmte Menschen würde laut Hausärzteverband sogar eine fünfte Impfung Sinn machen. Grundsätzlich gilt: Der Impfschutz sollte sechs Monate nach der letzten Impfung oder nach einer durchgemachten Infektion aufgefrischt werden, nicht vorher.

Wer sich in einer der 15 Impfstellen anmelden möchte, kann das im Internet unter impfen-sh.de tun oder die offenen Impfaktionen am Sonnabend nutzen.

Weitere Informationen
Eine Ärztin impft eine Jugendliche © Colourbox

Angepasster Omikron-Impfstoff wird in SH verimpft

Am Donnerstag wurden die ersten Schleswig-Holsteiner mit dem auf die Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 angepassten Vakzin geimpft. mehr

Ein Arzt zieht eine Spritze mit einem Corona-Impfstoff auf. © picture alliance / dpa Foto: Bernd Weißbrod

Omikron-Impfstoffe: Stiko-Empfehlung für neue Corona-Booster

Die Stiko hat sich dafür ausgesprochen, bei Booster-Impfungen künftig bevorzugt die neuen Omikron-Vakzine zu verwenden. mehr

Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © picture alliance/Sven Hoppe Foto: Sven Hoppe

Corona-Impfstoffe: Welche gibt es und welche gegen Omikron?

In der EU sind nun drei Omikron-Booster zugelassen. Ein Impfstoff von Biontech ist an die aktuellen Subvarianten angepasst. mehr

Ein Fläschchen mit Corona-Impfstoff. © Colourbox

Neue Corona-Impfstoffe eingesetzt - Angebot gut angenommen

Die beiden Impfstoffe von Biontech und Moderna sollen besser vor Corona-Varianten schützen. Seit Donnerstag werden sie in Schleswig-Holstein eingesetzt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 30.09.2022 | 06:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Der Gebäudeeingang vom Städtischen Krankenhaus Kiel.  Foto: Samir Chawki

Kliniken in Schleswig-Holstein schränken Regelbetrieb ein

Im Städtischen Krankenhaus in Kiel werden bis Montag nur noch Notfälle behandelt. Auch die Westküstenkliniken nehmen nur dringende Fälle auf. mehr

Videos