Ein Weibchen einer Schlupfwespen © Stiftung Naturschutz Foto: Lennart Bendixen
Ein Weibchen einer Schlupfwespen © Stiftung Naturschutz Foto: Lennart Bendixen
Ein Weibchen einer Schlupfwespen © Stiftung Naturschutz Foto: Lennart Bendixen
AUDIO: Neue Schlupfwespenart im eigenen Garten entdeckt (2 Min)

Erstaunliche Entdeckung: Bislang unbekannte Schlupfwespenart in SH aufgetaucht

Sendedatum: 13.01.2023 19:30 Uhr

Sie ist auffällig hell und wurde zuvor noch nie offiziell gesichtet: Die Campodorus paradiesensis ist eine neue Schlupfwespenart, die im Kreis Schleswig-Flensburg entdeckt wurde.

Eine bislang noch unbekannte Wespenart ist in Schleswig-Holstein aufgetaucht. Insektenexperte Lennart Bendixen hat sie in Mohrkirch im Kreis Schleswig-Flensburg entdeckt. Campodorus paradiesensis - eine Schlupfwespe. Bereits im Mai 2020 war er in seinem wildbunten Garten auf das Tier auf einem Feldahorn aufmerksam geworden, wie die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein am Freitag mitteilte. Der umfangreiche Prüfprozess habe gut zweieinhalb Jahre gedauert.

Neue Schlupfwespenart mit auffälliger Färbung

Bendixens Neuentdeckung ist 6,4 Millimeter lang, gelb-orange gestreift und für eine Schlupfwespe ungewöhnlich hell. "Es grenzt fast an ein Wunder, dass diese auffällig gefärbte Art nicht schon viel früher entdeckt wurde", sagte Bendixen, der Partner im Projekt Blütenbunt-Insektenreich der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein ist.

Ein Männchen einer Schlupfwespen © Stiftung Naturschutz Foto: Lennart Bendixen
Die meisten Schlupfwespen sind schwarz und rot gefärbt, die Campodorus paradiesensis sticht mit ihren hellen Streifen heraus.

Er vermutet, "dass sie stark spezialisiert ist, und einfach noch kein Schlupfwespenspezialist zur richtigen Zeit am richtigen Ort war." Bendixen war am richtigen Ort und hält diesen gleich im Namen seiner Entdeckung fest: Campodorus paradiesensis ist angelehnt an den Straßennamen des Ortes der Entdeckung, Paradies.

Weitere Informationen
In Niedersachsen gibt es immer mehr Blühstreifen. © NDR/Nora Stoewer

Insektenschutz im Norden: Blühstreifen und Wilde Wiesen

Blühpatenschaften und andere Projekte zum Naturschutz sorgen für mehr Artenvielfalt und neue Lebensräume für Insekten. mehr

Ein Makroaufnahme zeig eine Moorpflanze im Sonnentau. © picture alliance / Zoonar Foto: Olaf Juergens

Klimaschutz: Warum das Grotmoor wieder nass werden soll

Vielerorts sind Bagger im Einsatz, um trocken gelegte Flächen wieder in intakte Moore zu verwandeln - denn nur feucht helfen sie dem Klima. mehr

Ein Schwarm Vögel, landet auf Felsen und Gestein © Sven Sturm Foto: Sven Sturm

Wie auf Amrum ganz besondere Naturfotos entstehen

Sven Sturm lebt auf der Nordsee-Insel und wurde für seine Vogel-Bilder mehrfach ausgezeichnet. Eine Foto-Tour an den Strand. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 13.01.2023 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Wildtiere

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Ausschuss tagt in NRW. © NDR

Brokstedt: Behörden in SH wussten von Straftaten des mutmaßlichen Täters

Nach der tödlichen Messerattacke in einem Regionalzug stellt sich die Frage: Müssen Bundesländer mehr Infos über Straftäter austauschen? mehr

Videos