Stand: 22.11.2018 10:58 Uhr

Mit dem Beutelbaum gegen die Plastiktüte

Die Idee von Vanessa Hilgenstock, Nathalie Köhler-Gibbons, Luisa Baudry, Lina Leonhardt und Jannike Brockes im Kampf gegen Plastiktüten ist einfach. Die Schülerinnen des Eric-Kandel-Gymnasiums haben in einer Drogerie am Ahrensburger Rathausmarkt einen Beutelbaum aufgestellt. An seinen Ästen hängen Stoffbeutel und Papiertüten.

"Die Bürgerinnen und Bürger können sich, wenn sie einkaufen waren und keine eigene Tüte dabei haben, eine Tüte nehmen", sagte Luisa Baudry. Die Kunden sollen die Tüten beim nächsten Einkauf zurückbringen oder sogar noch eigene Einkaufstaschen dazu hängen. So soll ein Kreislauf entstehen. Das Projekt ist im Geografie-Profil des Gymnasiums entstanden und soll die Kunden zu nachhaltigem Handeln anregen.

10 weitere Beutelbäume sollen ausgeliefert werden

Der Plan geht auf. Denn am Beutelbaum entdecken die Schülerinnen auch immer wieder Beutel und Tüten, die sie nicht an den Baum gehängt haben. Das Projekt soll noch ausgeweitet werden. Zehn weitere Beutelbäume sind bereits fertig. Sie stammen aus Baumfällarbeiten und sollen in Kürze an weitere Einzelhändler der Stadt ausgeliefert werden.

Mit ihrem Projekt setzten sich die Ahrensburgerinnen beim Schülerwettbewerb des Vereins "Zukunftsfähiges Schleswig-Holstein" und der Christian-Albrechts-Universität Kiel gegen 30 Teams durch. Für ihren Einsatz für eine nachhaltige Entwicklung des Landes und den Schutz der Umwelt erhielten sie 1.000 Euro Preisgeld.

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 21.11.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:16
Schleswig-Holstein Magazin

Flensburger Studenten wollen landesweites Ticket

14.12.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:13
Schleswig-Holstein Magazin

Fußball-Legende Horst Hrubesch sammelt Spenden

14.12.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:31
Schleswig-Holstein Magazin

Angst vor Asbest: Elternabend in Reinbek

14.12.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin