Nach einem Großbrand in Schenefeld, räumen Bagger die zerstörten Überreste weg. © NDR

Millionenschaden nach Großbrand in Schenefeld

Stand: 16.09.2022 20:41 Uhr

In einer Lagerhalle der Baumschule in Schenefeld ist am Donnerstagabend ein Feuer ausgebrochen. Insgesamt 400 Feuerwehrleute waren im Einsatz, konnten die Halle und angrenzende Büros aber nicht retten.

Am Freitagabend hat die Feuerwehr ihren Einsatz an der Baumschule in Schenefeld (Kreis Steinburg) beendet. Insgesamt 400 Kräfte, teilweise bis zu 150 gleichzeitig, waren fast 24 Stunden damit beschäftigt, die Flammen zu löschen. Sie konnten jedoch nicht verhindern, dass die Lagerhalle komplett ausbrannte. Auch ein angrenzender Bürotrakt wurde schwer beschädigt.

Schwieriger Einsatz für die Feuerwehr

Eine Lagerhalle steht in Schenefeld (Kreis Steinburg) in Flammen. © Danfoto / Daniel Friederichs Foto: Daniel Friederichs
Die Flammen und Rauchwolken waren auch in weiter Entfernung zu sehen.

Der Einsatz sei schwierig gewesen, berichtete die Feuerwehr. In der etwa 30 mal 80 Meter großen Lagerhalle der Baumschule befanden sich laut Feuerwehr leicht brennbarer Dünger und Pflanzenschutzmittel. Während der Löscharbeiten stürzte das Dach ein und mit ihm die darauf installierte Photovoltaikanlage. Um an die darunter begrabenen Glutnester zu kommen, musste schweres Räumgerät den Trümmerhaufen beiseite schieben. Eine weitere Schwierigkeit: Die Einsatzkräfte hatten Mühe Löschwasser zu bekommen. Die Hydranten befanden sich auf der anderen Straßenseite. Deshalb - und wegen des Funkenflugs - war die B430 zwischen Schenefeld und Breitenfelde in beide Richtungen stundenlang gesperrt.

Bürgermeister: "Große Tragödie"

Eine Lagerhalle steht in Schenefeld (Kreis Steinburg) in Flammen. © Danfoto / Daniel Friederichs Foto: Daniel Friederichs
Aus mehreren Lkw-Trailern an der Halle qualmt es. Die Feuerwehr versucht, ein angrenzendes Bürogebäude vor den Flammen zu retten.

Schenefelds Bürgermeister Johann Hansen (CDU) zeigte sich gegenüber NDR Schleswig-Holstein bestürzt. In der Baumschule seien bis zu 300 Menschen beschäftigt, die nun erst einmal keinen Arbeitsplatz mehr hätten. "Der Betrieb Horstmann hat in den letzten Jahren wirklich eine gute Arbeit hier geleistet und für die Region eine Menge Wertschöpfung erwirtschaftet. Und dass hier jetzt in so einem relativ neuen Gebäude so ein Brand ausbricht, ist wirklich eine große Tragödie", so Hansen. Die Betreiber teilten am Freitag mit, sie wollten die Halle wieder aufbauen und sich zunächst auf den Online-Handel konzentrieren.

Mehrere Millionen Euro Schaden

Das Feuer war am Donnerstag gegen 21.30 Uhr ausgebrochen. Anwohner wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist unklar. Sobald die Ruine der Halle abgekühlt sei, werden Brandermittler mit ihren Untersuchungen beginnen, so eine Sprecherin der Polizeidirektion Itzehoe. Die Schadenshöhe wird auf mehrere Millionen Euro geschätzt. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Hintergrund
Brand im Geomar - Brandschäden an der Gebäudewand. © Kati Bochow Foto: Kati Bochow

Feuer am Geomar in Kiel: Ermittlungen zur Brandursache

Am Dienstag brannte es an einem Rohbau. Ein Handwerker wurde verletzt, es entstand ein hoher Sachschaden. mehr

Ein abgebranntes Restaurant an einer Strandpromenade. Die Feuerwehr ist noch bei der Arbeit. © Georg Supanz Foto: Georg Supanz

Restaurant in Westerland auf Sylt abgebrannt

Am Donnerstagmorgen ist ein Feuer an der Promenade in Westerland ausgebrochen. Nachbargebäude mussten zeitweise evakuiert werden. mehr

Ein Löschfahrzug der Feuerwehr Flensburg © NDR Foto: Feuerwehr Flensburg

So ist die Feuerwehr im Land ausgerüstet

Schweres Gerät für schwere Einsätze. Die richtigen Fahrzeuge sind wichtig für eine effektive Arbeit und Brandbekämpfung der Feuerwehren im Land. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 16.09.2022 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Der Flur in einem Krankenhaus © IMAGO / YAY Images Foto: IMAGO / YAY Images

Krankenhaus-Reform: Vertreter aus SH fordern mehr Mittel

Die Krankenhausgesellschaft warnt davor, das Geld einfach nur umzuverteilen. Eine Krankenhauslandschaft umzubauen, erfordere Investitionen. mehr

Videos