Stand: 26.04.2019 10:44 Uhr

Rettungswege zugeparkt: Millimeterarbeit für Feuerwehr

von Peer-Axel-Kroeske und Andrea Schmidt

In manchen Stadtteilen ist es abends schwierig, einen Parkplatz zu finden. Da wird das Auto schnell mal nahe einer Kreuzung oder sogar im Parkverbot abgestellt. Viele scheinen zu vergessen, dass Rettungs- und Feuerwehrwagen im Notfall hier nicht durchkommen. In Schleswig-Holstein werden wegen des Problems mittlerweile regelmäßig Kontrollfahrten gemacht, wie der Landesfeuerwehrverband bestätigte. Am Donnerstagabend startete die Feuerwehr eine durch Flensburg-Jürgensby - und die städtischen Mitarbeiter verteilten innerhalb von eineinhalb Stunden 30 Knöllchen.

Mit dem Drehleiterwagen durch enge Straßen

150 Meter in zehn Minuten geschafft

In den ohnehin schon engen Straßen ist teilweise kaum ein Durchkommen für die wuchtigen Rettungswagen. Der Drehleiterwagen der Feuerwehr in Flensburg ist mehr als zehn Meter lang und rund zweieinhalb Meter breit. In der Clädenstraße geht es mit dem Fahrzeug den Bordstein rauf und runter. In der besonders engen Mittelstraße stehen zehn Autos am Rand, obwohl man hier eigentlich nur zehn Minuten zum Be- und Entladen stehen darf. Für 150 Meter braucht der Einsatzwagen der Feuerwehr zehn Minuten - eine Millimeterarbeit. "Im Einsatzfall ist das eigentlich zu knapp. Das kann unter Umständen Menschenleben kosten, wenn wir nicht durchkommen", sagt Drehleiter-Fahrer Bernd Nielsen.

Festgesteckt wie der Korken in der Flasche

Begleitet wird die Aktion am Donnerstagabend auch von Ratsherr Frank Hamann. Er erinnert sich an eine sehr prekäre Situation in der Mittelstraße: "Wir hatten hier mal einen kompletten Hausbrand. Die Feuerwehr kam ein Drittel dieser Straße durch und steckte dann wie der Korken in der Flasche."

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr ist in einer engen Straße. © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Mit dem Rettungswagen durch die Gassen Flensburgs

NDR 1 Welle Nord - Horst und Mandy am Morgen -

Die Feuerwehr in Flensburg muss sich mit dem mehr als zehn Meter langen Drehleiterwagen durch die engen Straßen manövrieren. Viele Autos stehen im Parkverbot. Das hat Folgen.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Nachts wird nicht mehr kontrolliert

Normalerweise sind die städtischen Mitarbeiter abends nicht unterwegs - und das scheinen viele Autofahrer zu wissen. "Wir hatten hier bis 2009 bei der Stadt Flensburg auch eine Nachtüberwachung. Die ist seinerzeit aus Sicherheitsgründen eingestellt worden, weil es Übergriffe auf zwei Mitarbeiter gab", sagte Annett Gellinger von der Ordnungsverwaltung. Um dies zu verhindern, müssten die Kontrolleure mindestens zu zweit losgehen. Dafür fehle das Personal, klagt die Flensburger Ordnungsbehörde.

Weil zugeparkte Rettungsgassen ein Problem in vielen Landesteilen Schleswig-Holsteins sind, appelliert die Feuerwehr an alle Autofahrer, sich beim Parken an die Regeln zu halten und im Zweifel den Wagen eben einfach weiter entfernt abzustellen.

Weitere Informationen
20 Bilder

Hintergrund: Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie


26.04.2019 14:58 Uhr

In einer früheren Version haben wir in einer Textpassage geschrieben, dass viele zu vergessen scheinen, dass Rettungswagen im Notfall hier nicht durchkommen. Das gilt selbstverständlich auch für Feuerwehrwagen. Wir haben es ergänzt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Horst und Mandy am Morgen | 26.04.2019 | 06:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:14
Schleswig-Holstein Magazin
04:05
Schleswig-Holstein Magazin
01:08
Schleswig-Holstein Magazin