Blick auf den Urwald Guatemalas von oben (Semuc Champey) © picture alliance / prisma | Ember Stefano Foto: Ember Stefano

Lübecker im Dschungel von Guatemala tot aufgefunden

Stand: 16.01.2022 13:36 Uhr

Der Tod eines Lübeckers beschäftigt die Polizei in Guatemala. Wie die Bild-Zeitung berichtet, war der Mann zum Jahreswechsel in den Urlaub nach Mittelamerika geflogen. Seine Leiche wurde vor wenigen Tagen im Dschungel gefunden.

Der Lübecker hatte dem Medienbericht zufolge mit anderen Touristen einen Ausflug in den Urwald gemacht und dort in einem Nationalpark antike Tempel der Maya besichtigt. Doch dann trennte sich der 52-Jährige offenbar von der Gruppe, um sich alleine umzusehen. Er tauchte aber nicht wieder auf.

Grund für Tod unklar

Zwei Tage später teilte Guatemalas Nationale Zivilipolizei mit, dass Suchtrupps die Leiche des Vermissten im Nationalpark gefunden haben. Warum der Lübecker starb, ist noch unklar. Nach Angaben der Regierung in Guatemala soll die Todesursache jetzt ermittelt werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 16.01.2022 | 13:36 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Der Eingang zum Hospiz in Rensburg. © NDR Foto: Malin Girolami

Pioniere der Hospizarbeit: Haus Porsefeld feiert Jubiläum

Vor 26 Jahren wurde in Rendsburg das erste stationäre Hospiz in Schleswig-Holstein eröffnet. Jetzt soll das Jubiläum nachgeholt werden. mehr

Videos