Sachsen, Dresden: Eine Wählerin wirft bei der Stimmabgabe zur Landtagswahl in Sachsen den Wahlzettel in einem Wahllokal in eine Wahlurne.  Foto: Robert Michael

Landtagswahlen im Süden: So reagieren die Parteien im Norden

Stand: 15.03.2021 10:19 Uhr

Der Wahlsieg der Grünen in Baden-Württemberg hat die Nord-Grünen erfreut. Die SPD in Schleswig-Holstein ist vor allem vom Sieg der SPD in Rheinland-Pfalz begeistert. Die CDU nennt die Ergebnisse bitter.

In Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg können nach den Landtagswahlen die bisherigen Koalitionen weiterregieren. In Baden-Württemberg sind die Grünen erneut stärkste Kraft geworden. Schleswig-Holsteins Grünen-Landeschefin Ann-Kathrin Tranziska sprach von einem "Superstart ins Superwahljahr". Insbesondere freute sie, dass die Grünen auch in Rheinland-Pfalz weiter zulegen konnten.

Gegenwind für die CDU in beiden Ländern

Ministerpräsident Daniel Günther von der CDU sieht auch im Maskenskandal einen Grund für die Schlappen seiner Partei bei den Landtagswahlen. "Die Ergebnisse für die CDU sind bitter", so Günther. In beiden Ländern habe es für die Christdemokraten Gegenwind gegeben.

SPD: Guter Start ins Superwahljahr

Die Nord-SPD spricht von einem guten Start ins Superwahljahr. "Rheinland-Pfalz beweist, dass die SPD mit der richtigen Spitzenkandidatin, einem guten Programm und einer entschlossen kämpfenden Partei Wahlen gewinnen kann", sagte die stellvertretende Bundesvorsitzende und Landesvorsitzende in Schleswig-Holstein, Serpil Midyatli.

Liberale freuen sich über Ergebnis in Baden-Württemberg

FDP-Landeschef Heiner Garg freut sich besonders über das beste Ergebnis in Baden-Württemberg seit den 1960er Jahren. "Ich würde mir wünschen, wenn hier die saft- und kraftlose grün-schwarze Koalition durch eine Ampel-Koalition ersetzt würde." Die sollte in Rheinland-Pfalz dafür weiterregieren, findet Garg.

Der AfD-Landtags-Abgeordnete Jörg Nobis sagte, die Wahlen zeigten, dass die Wähler sich auch durch einen "politisch instrumentalisierten Verfassungsschutz" nicht davon abhalten ließen, die AfD zu wählen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 15.03.2021 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Daniel Karasek, Generalintendant am Theater Kiel auf der Bühne bei Proben zum Corona-Stück "Balkonien" an der Oper Kiel

Test-Öffnungen der Kultur in SH: Vorverkauf beginnt

Ab dem 19. April dürfen 13 Kultureinrichtungen in Schleswig-Holstein öffnen. Am Theater Kiel hat der Karten-Vorverkauf begonnen. mehr

Videos