Northvolt Visualisierung der Fabrik in Heide. © Northvolt

Kühlwasser für Batteriefabrik bei Heide: Absichtserklärung unterzeichnet

Stand: 29.06.2022 20:10 Uhr

Auf dem Weg zur geplanten Batteriefabrik bei Heide ist es nun ein Stückchen weitergegangen. Northvolt und der Abwasserzweckverband haben dafür eine Erklärung unterzeichnet.

Der Investor, das schwedische Unternehmen Northvolt, und der Abwasserzweckverband Region Heide haben eine Absichtserklärung für die Batteriefabrik bei Heide (Kreis Dithmarschen) unterzeichnet. Dabei geht es laut Northvolt um Kühlwasser, das für die Herstellung von Batteriezellen gebraucht wird.

Zwei Millionen Kubikmeter geklärtes Abwasser pro Jahr

Geplant ist demnach, dass der Abwasserverband pro Jahr etwa zwei Millionen Kubikmeter geklärtes Abwasser an das Unternehmen liefert. So will Northvolt den Angaben zufolge seinen Frischwasserverbrauch bei der Produktion senken. Dafür soll vor Ort eine Wasseraufbereitungsanlage errichtet werden.

Northvolt Visualisierung der Fabrik in Heide. © Northvolt
AUDIO: Northvolt und Abwasserzweckverband unterzeichnen Erklärung (1 Min)

3.000 neue Arbeitsplätze?

Die Batteriefabrik soll auf dem Gelände der Gemeinden Lohe-Rickelshof und Norderwöhrden bei Heide entstehen. Die endgültige Entscheidung, wo dort genau die Fabrik gebaut werden soll, will das schwedische Unternehmen im Spätsommer bekannt geben. Northvolt will 4,5 Milliarden Euro investieren, geplant sind 3.000 neue Arbeitsplätze, eine Million Zellen für Elektroautos sollen laut dem Unternehmen produziert werden. Die Öffentlichkeitsbeteiligung läuft. Die Pläne liegen im Amt Heide-Umland und sind für jeden Interessierten einsehbar. Bund und Land haben Fördergelder in Höhe von 155 Millionen Euro in Aussicht gestellt.

Weitere Informationen
Northvolt LabsExterior © Northvolt

Batteriefabrik bei Heide: Geschäftsführer stellt Northvolt-Pläne vor

Die Firma Northvolt will im Kreis Dithmarschen eine Batteriefabrik bauen. NDR Schleswig-Holstein hat mit Geschäftsführer Peter Carlsson gesprochen. mehr

Auf einem Tisch liegen zahlreiche Baupläne.

"Giga-Factory" bei Heide: Viel Arbeit für Behörden

In der Region soll eine Batteriefabrik mit 3.000 Jobs entstehen. Doch bis es soweit ist, müssen die Behörden große Herausforderungen meistern. mehr

Northvolt LabsExterior © Northvolt

Bund fördert Batteriefabrik bei Heide mit 155 Millionen Euro

Heide bereitet den Bau des schwedischen Investors Northvolt bereits vor. Start des Werkes wäre 2025. mehr

Ein E-Auto wird an einer ADAC-Ladestation aufgeladen. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Batteriezellen für E-Autos sollen bei Heide produziert werden

Ein schwedisches Unternehmen will dazu eine riesige Fabrik auf einer Fläche der Gemeinden Lohe-Rickelshof und Norderwöhrden bauen. mehr

Northvolt LabsExterior © Northvolt

Wie Hamburg von der Batteriefabrik bei Heide profitiert

In Dithmarschen entsteht eine riesige Batteriefabrik. Die schwedische Firma Northvolt setzt dabei auch auf die Attraktivität Hamburgs. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 29.06.2022 | 18:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Energie

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Der Plenarsaal des schleswig-holsteinischen Landtags © NDR Foto: Eric Klitzke

Corona-Notkredit: Land braucht weniger Geld als gedacht

Schleswig-Holstein will den vom Landtag beschlossenen 5,5-Milliarden-Notkredit um rund zwei Milliarden Euro senken. mehr

Videos