Zwei Wannen mit Marihuanapflanzen

Königshügel: Plantage mit 6.000 Hanfpflanzen gefunden

Stand: 10.01.2022 10:45 Uhr

In Königshügel bei Rendsburg hat die Feuerwehr eine große Hanfplantage ausgehoben. Ein Sprecher der Polizei sagte, man habe zahlreiche Pflanzen beschlagnahmt, gegen den Besitzer werde ermittelt.

Eine abgebrannte Lagerhalle in Königshügel bei Rendsburg.
Das Feuer in dem leerstehenden Stall konnten die Feuerwehrleute schnell löschen.

Der Fund der Plantage war Zufall. Weil im Stall eines leer stehenden Bauernhofes ein Feuer ausgebrochen war, wurden am Sonntagfrüh die Einsatzkräfte von drei Feuerwehren nach Königshügel (Kreis Rendsburg Eckernförde) gerufen. Das Feuer hatten die Einsatzkräfte schnell im Griff, die halb abgebrannten und seltsam riechenden Pflanzen in dem Stall weckten allerdings ihren Argwohn.

Mehrere Hunderttausend Euro Straßenverkaufswert

Schnell war klar, dass es sich um Hanfpflanzen handelte. Die hinzugerufenen Beamten zählten 6.000 davon. "Vom Setzling bis zur ausgewachsenen Riesenhanfpflanze war alles dabei", so ein Polizeisprecher. Der Straßenverkaufswert liegt ihm zufolge nach einer ersten Berechnung bei mehreren Hunderttausend Euro.

Weitere Informationen
Blick auf eine Marihuana-Plantage in einem Einfamilienhaus in Schleswig. © Polizeidirektion Flensburg

Schleswig: Polizei findet Hanfplantage in Einfamilienhaus

Ein 20 Jahre alter Schleswiger sowie sein 47 Jahre alter Vater wurden vorläufig festgenommen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 10.01.2022 | 11:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ministerpräsident Daniel Günter (CDU).

Nach Corona-Gipfel: Günther hält zunächst an Maßnahmen fest

Auf die Bürger kommen zunächst keine weiteren Verschärfungen von Corona-Maßnahmen zu - allerdings auch keine Lockerungen. mehr

Videos