Stand: 14.11.2018 16:26 Uhr

Kein Schulgeld mehr für Gesundheitsfachberufe

Gute Nachricht für alle angehenden Physiotherapeuten, Logopäden und Ergotherapeuten. Sie müssen ab dem 1. Januar 2019 in Schleswig-Holstein kein Schulgeld mehr zahlen. Das haben die Jamaika-Koalitionsfraktionen aus CDU, Grünen und FDP bei Beratungen über den Landeshaushalt 2019 beschlossen.

Fachkräftemangel entgegenwirken

Die 670 Schulplätze im Land sollen entsprechend bezuschusst werden. Die Schulgeldfreiheit soll auch für jene gelten, die bereits in der Ausbildung sind. Außerdem will die Jamaika-Koalition mehr Plätze finanzieren, um dem Fachkräftemangel in Gesundheitsfachberufen zu begegnen.

Zu hohe finanzielle Belastung während der Ausbildung

Die Fraktionschefin der Grünen, Eka von Kalben, brachte es auf den Punkt: "Es ist nicht akzeptabel, dass ich Geld bekomme, wenn ich lerne ein Auto zu pflegen - aber Geld zahlen muss, wenn ich lerne, Menschen zu pflegen. Das ist aber bisher Realität", sagte von Kalben.

Weitere Informationen

Patienten-Not: Großer Mangel an Therapeuten

13.11.2018 21:15 Uhr

Schlechte Bezahlung und hohes Schulgeld während der Ausbildung: Im Norden fehlt es an Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden. Darunter leiden die Patienten. mehr

Patienten müssen oft lange warten

400 Euro im Monat kostet derzeit ein Schulplatz für die Ausbildung zum Physiotherapeuten, Logopäden oder Ergotherapeuten. Für viele angehende Therapeuten ist das Schulgeld neben der fehlenden Ausbildungsvergütung noch eine zusätzliche finanzielle Belastung während der dreijährigen Ausbildung - was die Attraktivität dieser Berufe zusätzlich schmälert - obwohl Nachwuchs dringend gebraucht wird. Der Fachkräftemangel führt bereits häufig zu langen Wartezeiten für Patienten.

Jamaika will nicht auf den Bund warten

Die Schulgeldbefreiung steht auch auf Bundesebene im Koalitionsvertrag der Großen Koalition. CDU, Grüne und FDP wollen aber nicht so lange warten, bis Berlin diesen Punkt auch umsetzt. Es wird befürchtet, dass einige ihre Ausbildung zum Physiotherapeuten, Logopäden oder Ergotherapeuten deswegen verschieben. Ab dem 1. Januar entfällt daher für diese Heilberufe das Schulgeld komplett - egal wann der Bund seine Zusage einhält und zu welchem Anteil er sich am Ende daran beteiligt.

Weitere Informationen

600 zukünftige Therapeuten demonstrieren

01.11.2018 12:00 Uhr

Demonstration vor dem Kieler Landeshaus: Rund 600 angehende Therapeuten fordern vom Staat eine kostenlose Ausbildung in Gesundheitsberufen wie Ergo- oder Physiotherapeut. mehr

Therapeuten schlagen Alarm

25.08.2018 19:30 Uhr

Ergo- und Physiotherapeuten bekommen durchschnittlich nur 2.200 Euro brutto im Monat. Ihre Ausbildung müssen sie selbst zahlen. Kaum jemand will den Job machen. Die Therapeuten protestieren. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 14.11.2018 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:33
Schleswig-Holstein Magazin

Kraftwerks-Anwohner enttäuscht von Ministerium

17.01.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:03
Schleswig-Holstein Magazin

Kavernen leer: Albrecht besucht AKW Brunsbüttel

17.01.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:03
Schleswig-Holstein Magazin

16 Schafe in Süderhastedt von Wolf gerissen?

17.01.2019 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin