Stand: 26.09.2019 10:30 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Kein Grund zur Sorge: Probealarm rund um Geesthacht

Bild vergrößern
Um 10:15 Uhr ertönt heute in einem Radius von 25 Kilometer um das Kraftwerk ein Warnsignal über Sirenen.

Es wurde richtig laut rund um Geesthacht in den Kreisen Herzogtum Lauenburg und Stormarn - aber nicht, weil die Nachbarn das Radio nicht unter Kontrolle hatten. Dort fand rund um das stillgelegte Kernkraftwerk Krümmel ein Sirenentest statt. Dabei war in einem Radius von 25 Kilometer um das Kraftwerk, also auch in Lauenburg, ab 10:15 Uhr für etwa eine Minute eine Sirene laut und deutlich zu hören. Dazu ertönte das Notsignal "Rundfunkgeräte einschalten - auf Durchsagen achten". Aber kein Grund zur Sorge, es war nur ein Test.

Sirenentest wofür?

Der Probebetrieb diente der Überprüfung der technischen Anlagen. Denn auch wenn die Anzahl der Sirenen immer weniger wird, haben sie noch immer eine wichtige Bedeutung. Im Ernstfall soll durch die Sirene die Bevölkerung im Umland über potenzielle Gefahren schnell und sicher informiert werden.

Was tun bei echtem Alarm?

Bürger, die in ihrem Umfeld den Alarm hören, sollten sich über die erforderlichen Schutzmaßnahmen informieren. Dies geschieht am sichersten per Radio oder Fernsehen. Zusätzlich kommen bei Gefahr auch Lautsprecherwagen zum Einsatz.

Wasser überpült ein Geländer. © Tobias Senff Foto: Tobias Senff

Katastrophenalarm - so klingt die Sirene

NDR 1 Welle Nord - Horst und Mandy am Morgen -

Sollte der Katastrophenalarm ausgelöst werden, informiert dieses Signal aus der Sirene oder dem Lautsprecherwagen darüber, sollten sich Bürger schnell informieren sollen.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Warnung bei Einrichtungen mit besonderem Gefahrenpotenzial

Beim Testlauf ertönt folgendes Signal: ein einminütiger auf- und abschwellender Ton. Dieses Warnsignal gibt es rund um Einrichtungen mit besonderem Gefahrenpotenzial.

Bekannte Signaltöne

Wir haben einige der wichtigsten Signale gesammelt, damit auch Sie Ihr Wissen um die gängigen Alarmtöne auffrischen können.

01:04
NDR 1 Welle Nord

Feuerwehralarm

NDR 1 Welle Nord
00:43
NDR 1 Welle Nord

ABC-Alarm

NDR 1 Welle Nord
00:20
NDR 1 Welle Nord

Probealarm

NDR 1 Welle Nord
01:28
NDR 1 Welle Nord

Warnung auch per App

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hat mittlerweile auch die Warn-App NINA (Notfall-Informations- und Nachrichten-App) entwickelt. Die kostenfreie App steht zum Download für Android und iOS in den jeweiligen App-Stores bereit.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Horst und Mandy am Morgen | 26.09.2019 | 07:10 Uhr

AKW Krümmel: Rückbau-Pläne sind einsehbar

Mit Pannen sorgte das AKW Krümmel für Aufsehen. Seit 2011 ist es endgültig vom Netz. Unterlagen von Betreiber Vattenfall für den geplanten Rückbau des Atommeilers liegen jetzt öffentlich aus. mehr

Geesthacht: Industriekultur an der Elbe

Kernkraftwerk, Stauwehr, Fischtreppe: Technische Bauwerke gehören zu den Attraktionen des Elbstädtchens Geesthacht. Im Sommer lockt auch eine Museumseisenbahn. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:45
Schleswig-Holstein Magazin
02:35
Schleswig-Holstein Magazin
02:31
Schleswig-Holstein Magazin