Der Felsen "Lange Anna" an der Nordwestspitze von Helgoland. © picture alliance / Klaus Nowottnick

Helgoland: Keine absolute Mehrheit bei Bürgermeisterwahl

Stand: 05.09.2022 07:36 Uhr

Auf Helgoland (Kreis Pinneberg) sollte am Sonntag eine neue Nachfolge für Bürgermeister Jörg Singer (parteilos) gewählt werden. Eine Entscheidung gab es am Abend aber nicht.

Keiner der fünf Kandidierenden erreichte am Sonntag auf Helgoland die absolute Mehrheit. Am meisten Zuspruch erhielten Thorsten Pollmann und Sinditt Küster - beide sind parteilos. Die SPD auf Helgoland unterstützt allerdings Küster als Kandidatin und hatte sie vorgeschlagen. Der 51-jährige Pollmann holte 32,5 Prozent der Stimmen. Sinditt Küster kam auf 27,8 Prozent. Somit bedarf es einer Stichwahl.

Am 18. September wird sich entscheiden, welcher der beiden Kandidierenden am 1. Januar 2023 die Nachfolge von Jörg Singer antreten wird. Singer ist seit zwölf Jahren Bürgermeister auf Helgoland, er war nicht mehr zur Wahl angetreten.

Überwiegend parteilose Einzelbewerber

Für das Amt des Bürgermeisters hatten insgesamt fünf Kandidatinnen und Kandidaten ihren Hut in den Ring geworfen: Neben dem Angestellten im öffentlichen Dienst Pollmann und Küster, Bildungsberaterin aus Berlin, waren außerdem Kapitän Hans-Wilhelm Eitzen aus Cuxhaven und Kapitän Martin Köhn aus Helgoland angetreten. Die vierte Kandidatin war Runa-Karen Rosentiel, Verwaltungsfachwirtin aus Eckernförde.

Jörg Singer wechselt in die Wirtschaft

Dass sich so viele auf das Amt beworben haben, deutete der amtierende Bürgermeister als Zeichen für die Attraktivität und die Gestaltungsmöglichkeiten des Postens. Seiner Einschätzung nach gibt es zur Zeit kein großes Thema auf der Insel, um das sich sein Nachfolger nun besonders dringend kümmern muss. Seiner Meinung nach steht eher die Weiterentwicklung im touristischen und sozialen Bereich im Mittelpunkt. Jörg Singer wird nach seiner Amtszeit eigenen Angaben zufolge auf Helgoland bleiben und in die Wirtschaft wechseln.

Weitere Informationen
Blick auf Helgolands rote Felsen und die Lange Anna. © NDR / Oliver Klebb

Helgoland: Nordseeinsel mit rotem Felsen und weißer Düne

Ein unterirdischer Bunker, Kegelrobben, Lummensprung und zollfreies Einkaufen: Helgoland ist in vielerlei Hinsicht einmalig. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 05.09.2022 | 07:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Sirene in einem Dorf © picture alliance/dpa | Patrick Pleul Foto: Patrick Pleul

Warntag 2022: Warn-Mix hat in Schleswig-Holstein funktioniert

Nachdem der erste Warntag ein Flop war, hat es diesmal in Schleswig-Holstein besser geklappt - mit einem Mix aus Warnmitteln. mehr

Videos