Stand: 16.01.2019 17:57 Uhr

"Gorch Fock" Thema im Verteidigungsausschuss

Am Wochenende wurde ein vertraulicher Bericht des Bundesrechnungshofes veröffentlicht, der die Instandsetzung des Segelschulschiffes "Gorch Fock" überprüft hatte. Das Ergebnis: Die Schäden an dem Schiff wurden nie gründlich geprüft und die explodierenden Kosten wurden in Kauf genommen. Die "Gorch Fock" war deshalb am Mittwochvormittag Thema im Verteidigungsausschuss des Bundestages.

Von der Leyen soll Vorwürfe schnell aufklären

Der Geduldsfaden der Verteidigungspolitiker wird dünner. Die SPD stehe zwar zur "Gorch Fock", sagt Verteidigungspolitikerin Siemtje Möller. Doch müsse die Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) die Vorwürfe jetzt schnell aufklären. Das fordern auch FDP, Grüne und Linke. Bei Grünen und Linken ist der Geduldsfaden aber gerissen. Sie fordern, das Schiff nicht weiter zu sanieren. Christian Sauter (FDP), Mitglied des Verteidigungsausschusses, erklärt hierzu: "Der Erhalt der Gorch Fock sollte das vorrangige Ziel der Bemühungen des Bundesministeriums der Verteidigung sein, aber nicht um jeden Preis", erklärte Christian Sauter (FDP), Mitglied des Verteidigungsausschusses, und fügte hinzu, die Auskünfte des Verteidigungsministeriums zum weiteren Vorgehen und zu Fragen der Verantwortung bei den Fehlern in der Instandsetzung und deren Planung seien unbefriedigend."

Fehlende Prüfung, falsche Zahlen

Der Bericht des Bundesrechnungshofes hatte festgestellt, dass die Arbeiten an der Gorch Fock nie wirtschaftlich geprüft und der Ministerin falsche Zahlen vorgelegt worden seien. Der Wehrbeauftragte Hans-Peter Bartels (SPD) war schon vor Monaten stutzig geworden, als die Kosten statt mit 10 plötzlich mit 135 Millionen Euro angegeben wurden. Hinzu kommt, dass die Staatsanwaltschaft Osnabrück seit Ende vergangenen Jahres Hinweise auf einen Korruptionsverdacht im Zusammenhang mit der Reparatur des Segelschulschiffes prüft.

"Gorch Fock": Traditionsschiff in der Werft

Weitere Informationen

"Gorch Fock": Ist Neubau die beste Alternative?

14.01.2019 19:30 Uhr

Politiker aus Schleswig-Holstein haben Aufklärung über die Kostenexplosion bei der Sanierung der "Gorch Fock" gefordert. Auch ein möglicher Neubau wurde ins Spiel gebracht. mehr

"Gorch Fock": Ignorierte Ministerium Berichte?

13.01.2019 15:00 Uhr

Laut einem vertraulichen Prüfbericht ist das Bundesverteidigungsministerium offenbar mitverantwortlich dafür, dass die Sanierung der "Gorch Fock" immer teurer und teurer wurde. mehr

"Gorch Fock": Chronologie einer Instandsetzung

Eigentlich sollte die "Gorch Fock" in rund sechs Monaten saniert werden. Jetzt ist sie seit drei Jahren in der Werft, die Kosten explodierten und es gibt einen Korruptionsverdacht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 16.01.2019 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:08
Schleswig-Holstein Magazin
02:07
Schleswig-Holstein Magazin
02:49
Schleswig-Holstein Magazin

Spendentelefone laufen heiß

Schleswig-Holstein Magazin