Die "Gorch Fock" ist nach einer sechsjährigen Sanierung wieder unterwegs.  Foto: Christian Wolf

"Gorch Fock": Ausbildung auf dem Segelschulschiff beginnt

Stand: 30.12.2021 14:23 Uhr

Die "Gorch Fock" befindet sich im Hafen der spanischen Provinz Santa Cruz auf Teneriffa. Dort werden rund 220 Offiziersanwärter bei zwei Ausbildungsetappen auf dem Schiff das seemännische Rüstzeug lernen.

Es war die erste große Fahrt der generalüberholten Bark nach jahrelangem Sanierungsmarathon. Ende November hatte die "Gorch Fock" ihren Heimathafen Kiel in Richtung der portugiesischen Hauptstadt Lissabon verlassen. Nach einem kurzen Stopp ging es von dort weiter zu den Kanaren. Die Weihnachtstage verbrachte die Stamm-Crew noch in Ruhe auf Teneriffa. Mit Beginn des neuen Jahres steht nun die erste Ausbildungsfahrt an.

VIDEO: "Gorch Fock" startet zur ersten Ausbildungsfahrt (3 Min)

Erste von drei Ausbildungstörns in 2022

Am Mittwoch sollen die Offiziersanwärter der Marineschule Mürwik in Flensburg mit einer Militärmaschine auf der Insel landen, teilte die Marine mit. Vor Ort durchlaufen sie erst mal eine zweiwöchige Segelvorausbildung, bevor sie dann für ihren ersten Törn in Richtung Valencia in See stechen. Die 110 Kadetten bilden allerdings nur die erste Gruppe. Der zweite Törn auf dem Segelschulschiff startet dann von Malaga aus, mit einer zweiten Gruppe Offiziersanwärter.

Letzte Ausbildungsfahrt für Kapitän zur See Nils Brand

Ende März kommenden Jahres soll die "Gorch Fock" dann wieder in ihren Kieler Heimathafen zurückkehren. Für Kapitän zur See Nils Brandt endet dann seine Zeit als Kommandant des Segelschulschiffes. "Ich gehe schon schweren Herzens, auch weil ich mit der Besatzung einfach lange Zeit ganz eng zusammengelebt habe", erklärt der 55-Jährige.

Die Generalüberholung des über 60 Jahre alten Dreimasters hat den Steuerzahler 135 Millionen Euro gekostet.Für die Offiziersanwärter und -anwärterinnen sei "die Zeit auf der Gorch Fock nach wie vor ein ganz wichtiger Bestandteil der Ausbildung bei der Marine", sagte der Kapitän. Die Erfahrung von Wind und Wellen auf dem Großsegler und die Erziehung zur Kameradschaft ließen sich nicht ersetzen. Im Sommer segelt die "Gorch Fock" dann ihre dritten und letzten Törn, dann mit einem neuen Kommandanten.

Weitere Informationen
Ein Schlepper fährt in hinter dem Segelschulschiff Gorch Fock, das gerade das Huntesperrwerk passiert hat. © dpa Foto: Carmen Jaspersen

"Gorch Fock": Chronologie einer Instandsetzung

Eigentlich sollte die "Gorch Fock" in rund sechs Monaten saniert werden. Jetzt war sie fast sechs Jahre in der Werft, die Kosten explodierten und es gibt einen Korruptionsverdacht. mehr

Der Dreimaster "Gorch Fock" verlässt den Kieler Heimathafen mit Besatzung an Bord. © NDR

"Gorch Fock" startet Ausbildungsfahrt: Freude am Kieler Hafen

Am Freitag hat der berühmte Dreimaster seinen Heimathafen verlassen. Viele Angehörige waren am Pier, um sich zu verabschieden. mehr

Die "Gorch Fock" ist nach einer sechsjährigen Sanierung wieder unterwegs.  Foto: Christian Wolf

"Gorch Fock": Keime im Trinkwasser verzögern ersten Törn

Statt wie geplant am Mittwoch soll das sanierte Segelschulschiff nun erst Ende nächster Woche zur ersten Ausbildungsfahrt starten. mehr

Das Segelschulschiff "Gorch Fock" legt an der gleichnamigen Mole im Marinehafen in Kiel an. Nach mehrjähriger Sanierung ist das Schiff in seinen Heimathafen zurückgekehrt. © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken

Blog: "Gorch Fock" liegt wieder im Kieler Heimathafen

Fast sechs Jahre lang wurde das Segelschulschiff saniert - die Kritik daran ist heftig. Sie können hier alles von der Rückkehr der "Gorch Fock" nachlesen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 30.12.2021 | 06:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Die Baustelle der Fehmarnbelt-Querung im September 2021.

Fehmarnbelttunnel: Leipziger Richter verhängen Teil-Baustopp

Das Bundesverwaltungsgericht folgte einem Antrag des Aktionsbündnisses gegen eine feste Fehmarnbeltquerung. Es geht um den Erhalt von Riffen. mehr

Videos