Stand: 27.04.2020 16:40 Uhr

Feuer in Flüchtlingsunterkunft: Brandstiftung vermutet

Ein ausgebranntes Haus. © Daniel Friederichs Foto: Daniel Friederichs
11 der 14 Bewohner waren zum Zeitpunkt des Brandes im Haus. Sie konnten sich in Sicherheit bringen.

Die Polizei geht davon aus, dass das Feuer in in der Flüchtlingsunterkunft in Högersdorf (Kreis Segeberg) am vergangenen Freitag gelegt worden ist. Einer der 14 Bewohner sitzt deswegen seit Sonntag in Untersuchtungshaft. Das hat die Polizei am Montag mitgeteilt. Die Ermittler werfen dem 22 Jahre alten Mann versuchten Mord, schwere Brandstiftung sowie gefährliche Körperverletzung vor. Das Motiv ist laut Polizei noch unklar.

130 Feuerwehrleute im Einsatz

Vier Bewohner waren nach dem Brand ins Krankenhaus gekommen - sie hatten zu viel Rauch eingeatmet. Nach Angaben des Einsatzleiters Rüdiger Bruhn waren insgesamt bis zu 130 Feuerwehrleute stundenlang im Einsatz. Bei dem Haus handelt es sich um ein ehemals landwirtschaftliches Gebäude aus Holz. Die Einsatzkräfte konnten ein Überspringen der Flammen auf Nachbargebäude verhindern - auch dank der Windstille.

Weitere Informationen
Hamburger Feuerwehr löscht den Brand in einer Lagerhalle für Kunststoff-Produkte in Hamburg-Tonndorf. © dpa Foto: Bodo Marks

Hintergrund: Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 27.04.2020 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

.

Angst vor Coronavirus? Weniger Menschen leisten Erste Hilfe

Kliniken in SH fallen seit Beginn der Pandemie zwei Dinge auf: Es gibt mehr Herztote - und weniger Wiederbelebungen. mehr

Füße zweier älterer Damen mit Stöcken, die sich sitzend unterhalten. © photocase Foto: willma..

39 Fälle: Corona-Ausbruch in zwei Norderstedter Heimen

Beide Einrichtungen stehen unter Quarantäne. Insgesamt werden noch weitere 300 Testergebnisse in den Heimen erwartet. mehr

Die Sonne geht hinter den Kränen der Werften "German Naval Yards" (l.) und "ThyssenKrupp" auf. © dpa picture alliance Foto: Christian Charisius

IG Metall: "Der Schiffbau steuert auf eine Katastrophe zu"

Der Branche fehlen Aufträge. Die Landesregierung macht Druck beim Bund. Für Mittwoch ist ein Protestmarsch geplant. mehr

Ein Fußball-Tor auf einem verwaisten Platz © imago images / Noah Wedel Foto: imago images / Noah Wedel

Schleswig-Holsteins Amateurfußballer müssen in Corona-Pause

Der Spielbetrieb im schleswig-holsteinischen Amateurfußball ruht ab sofort. Grund sind neue landesweite Kontaktbeschränkungen. mehr

Videos