Viele Menschen in den Einkaufsstraßen der Lübecker Innenstadt. © NDR Foto: Hauke von Hallern

Einzelhandel in SH mit erster Woche nach Lockdown zufrieden

Stand: 12.03.2021 19:37 Uhr

Der Einzelhandel freut sich über einen gelungenen Neustart nach dem Corona-Lockdown. Viele Innenstädte waren voll. Von "Shopping-Tourismus" will der Handelsverband Nord aber nicht sprechen.

Seit Montag haben die meisten Läden in Schleswig-Holstein wieder geöffnet - sehr zur Freude der Einzelhändler und Kunden. Der Handelsverband Nord spricht von einem positiven Neustart nach dem langen Winter-Lockdown. Vor allem in großen Shopping-Centern im Süden des Landes hatte es zu Beginn der Woche teils großen Andrang gegeben. Darunter waren auch viele Kunden aus Bundesländern, in denen die Geschäfte noch nicht uneingeschränkt geöffnet sind.

Handelsverband: Spielt keine Rolle, woher die Kunden kommen

Von Shopping-Tourismus könne man aber nicht sprechen, findet Mareike Petersen vom Handelsverband Nord. Sie verwies auf die maximal erlaubte Kundenanzahl je nach Größe der Geschäfte. "Von daher spielt es eigentlich keine Rolle, woher die Kunden kommen. Es darf nur eine gewisse Anzahl rein", sagte Petersen. Ihr Verband sei da "entspannt". Für Lübeck zum Beispiel hatte Bürgermeister Jan Lindenau (SPD) die Befürchtung geäußert, dass viele Hamburger die Lübecker Innenstadt überlaufen und so wieder für steigende Corona-Fallzahlen sorgen könnten.

Buchholz: Handel soll sich auf steigende Corona-Zahlen einstellen

Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) hatte Mitte der Woche an den Handel appelliert, bei den Planungen auf Nummer sicher zu gehen. Er forderte Einzelhändler auf, sich auf möglicherweise weiter steigende Corona-Zahlen einzustellen. Händler sollten sich mit Möglichkeiten zur digitalen Terminvereinbarung und Kontakterfassung auseinander setzen, so Buchholz.

Händler rechnen mit großem Andrang an diesem Wochenende

Nun müsse man sehen, was das Wochenende bringt, sagte ein Modehändler in Lübeck. Auch der Handelsverband Nord rechnet am Wochenende wieder mit volleren Läden. Man habe aber "die Erfahrung gemacht, dass die Kunden sehr wohl wissen, dass das auf sehr wackeligen Beinen steht", sagte Sprecherin Petersen. Abstände und Hygienekonzepte seien bislang gut eingehalten worden.

Weitere Informationen
Vor dem Geschäft Niederegger in der Lübecker Innenstadt warten viele Menschen auf den Einlass. © NDR Foto: Hauke von Hallern

Corona: Einzelhandel öffnet nach mehr als 80 Tagen wieder (8.3.)

In Lübeck und Elmshorn bildeten sich lange Schlangen vor den Geschäften. Nicht nur Schleswig-Holsteiner waren unterwegs. mehr

Drohnenaufnahme der Lübecker Innenstadt zum Sonnenuntergang. © Oliver Beck Foto: Oliver Beck

Lübeck befürchtet Shopping-Ansturm von Hamburgern (5.3.)

In Schleswig-Holstein öffnen ab Montag die Geschäfte - in Hamburg nicht. Lübecks Bürgermeister Lindenau hat Angst vor einer Sogwirkung. mehr

Daniel Günther hält eine Rede im Landtag. © NDR

Günther: Einzelhandel kann am Montag wieder öffnen (4.3.)

Schleswig-Holstein plant in der Corona-Pandemie weitere Lockerungen. Ministerpräsident Günther hat sich dazu im Landtag geäußert. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 12.03.2021 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Mann wirft seinen Stimmzettel für die Bundestagswahl in eine Wahlurne © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Bundestagswahl in SH: 271 Kandidaten wollen in den Bundestag

Die Wahllokale im Land haben heute von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Wahlberechtigt sind knapp 2,3 Millionen Schleswig-Holsteiner ab 18 Jahren. mehr

Videos