Bahnübergang Witzwort: YouTuber filmt Beinaheunfall mit Trecker

Stand: 23.06.2022 16:17 Uhr

Nachdem ein Treckerfahrer trotz herannahenden Zuges einen unbeschrankten Bahnübergang bei Witzwort im Kreis Nordfriesland überquerte, hat die Bundespolizei die Ermittlungen aufgenommen. Ein YouTuber hat den Beinaheunfall zufällig gefilmt.

Der Fahrer des Traktors habe sich inzwischen selbst bei der Polizei gemeldet, teilte ein Sprecher am Donnerstag mit. Den Angaben zu Folge droht dem Mann nun ein Strafverfahren sowie eine hohe Geldbuße und ein Fahrverbot. Offen sei, ob er zu den Vorwürfen aussagen wird, so der der Sprecher. 

Ermittler wollen Fahrtverlauf auswerten

Am Mittwoch hatte die Bundespolizei bereits den Besitzer des Traktors ausfindig gemacht. Auch zum Lokführer hat die Bundespolizei inzwischen Kontakt. Die Ermittler wollen zudem die automatischen Aufzeichnungen des Fahrtverlaufs auswerten. Daraus könne ermittelt werden, wie oft der Lokführer ein Warnsignal ausgelöst hat und ob er den Zug gebremst habe.

Trecker rast Youtuber beim Filmen durchs Bild

Ein YouTuber hatte am vergangenen Sonnabend Tag eigentlich nur den Triebwagen filmen wollen, der gerade auf der Strecke St. Peter Ording - Husum fuhr. Er hatte extra noch eine Drohne aufsteigen lassen und stand mit einer weiteren Kamera am Bahnübergang und filmte den herannahenden Zug. Plötzlich raste ihm der Treckerfahrer durchs Bild und überquerte kurz vor dem Zug die Gleise - trotz der Warnsignale. Der Trainspotter sagte NDR Schleswig-Holstein: "Ich hatte den Trecker zunächst nicht bemerkt, da ich mich völlig auf den Zug konzentrierte. Es kommt außerdem immer mal wieder vor, dass sich Fahrzeuge nähern und dann anhalten. Dass der aber nicht anhält, damit habe ich nicht gerechnet." Weil die Polizei inzwischen ein Verfahren eröffnet hat, möchte er seinen Namen hier nicht nennen. Sein Video hat er auf YouTube mit den Worten kommentiert: "Weil ich nicht einschätzen konnte, ob der Trecker es noch über den Bahnübergang schafft oder vom Zug bei voller Geschwindigkeit getroffen worden wäre, bin ich schlagartig vom Bahnübergang weggerannt." Danach sei er geschockt gewesen und habe den Vorfall erst einmal verdauen müssen.

Trainspotter filmt Traktorkennzeichen


Bei der Polizei hatte der Trainspotter den Vorfall aber erst gemeldet, nachdem er das Video hochgeladen hat und die Medien darüber berichteten. Er sei überrascht gewesen, dass das Video solche Wellen schlägt, erzählte er NDR Schleswig-Holstein. Als der Traktor an seiner Kamera vorbeifuhr, hatte er das Kennzeichen im Bild. Das gab er an die Polizei. Für das Video hatte er die Kenzeichen unkenntlich gemacht. "Ich wollte das Video teilen, als Warnung. Weil ich auch schockiert war, dass so etwas passiert. Man hört von den ganzen Unfällen und sieht wie das zustandekommt", sagte er.

Weitere Informationen
Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Johanniter sind nach einem tödlichen Unfall an einem Bahnübergang zwischen Bockholt und Röbel (Kreis Ostholstein) im Einsatz. © Arne Jappe Foto: Arne Jappe

Zwei Tote und mehrere Verletzte bei Unfällen in SH

Bei Eutin war ein Auto unter einen Zug geraten. Auf der B203 bei Loose stießen zwei Fahrzeuge frontal zusammen. mehr

Ein Fahrrad liegt an einem Bahnübergang neben einem Regionalzug. © dpa-Bildfunk/Nord-West-Media TV

E-Bike-Fahrer von Zug erfasst und lebensgefährlich verletzt

Der Mann hatte einen Bahnübergang in Vechta überquert, obwohl die Schranken sich schon gesenkt hatten. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 23.06.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ankunft beider Stand-Up-Paddler auf Amrum © NDR Foto: Dominik Dührsen

Mit dem SUP zwischen Föhr und Amrum unterwegs

Wenn Wetter und Gezeiten stimmen, kann man von Föhr nach Amrum paddeln. Wichtig: die Strömung nicht unterschätzen. mehr

Videos