Alte Seebrücken in Scharbeutz und Haffkrug: Abriss beginnt

Stand: 06.12.2021 17:12 Uhr

Für insgesamt 15 Millionen Euro bekommen Scharbeutz und Haffkrug jeweils eine neue Seebrücke. Am Montag haben die Abrissarbeiten der beiden alten Brücken begonnen.

Die Seebrücke in Haffkrug an der Ostsee. © NDR
Die neue Seebrücke in Haffkrug soll sich zickzack-förmig ins Wasser erstrecken.

In Scharbeutz und dem zur Gemeinde gehörenden Haffkrug im Kreis Ostholstein werden die zwei alten Seebrücken durch Neubauten ersetzt. Die Gemeinde möchte in touristischer Hinsicht zukunftsfähig bleiben und begründet die Notwendigkeit der Maßnahme mit einem höheren Meeresspiegel, der auf den Klimawandel zurückzuführen ist. Der Abriss beginnt laut Tourismus-Agentur Lübecker Bucht mit dem Abtragen der Holzplanken.

Zwischen dem 20. Dezember und dem 2. Januar ist aber erst mal Winterpause. Spätestens zu Ostern kommenden Jahres sollen die Abrissarbeiten beendet sein. Voraussichtlich im Spätsommer 2022 soll der Neubau beginnen. Die Agentur ist zuversichtlich, dass bereits ein Jahr später Touristen über die neuen Seebrücken spazieren werden können.

Details: Modern, nachhaltig, barrierefrei

Die Seebrücke in Haffkrug an der Ostsee. © NDR
Die neue Seebrücke in Scharbeutz hat den Plänen zufolge am Ende eine Plattform.

Die neuen Seebrücken sollen laut Gemeinde ein modernes Erscheinungsbild bekommen und möglichst nachhaltig gebaut werden. Auch die Seebrückenvorplätze werden demnach angepasst. Sitzmöglichkeiten und Informationsterminals sowie Bereiche für Kinder, Veranstaltungen und sportliche Aktivitäten sollen eingerichtet werden. Die Gemeinde verspricht einen barrierefreien Zugang. Beide Brücken sollen außerdem länger werden als bisher: in Scharbeutz 276 Meter - ein Plus von 16 Metern, in Haffkrug 230 Meter - ein Plus von 65 Metern.

Kosten: 15 Millionen Euro für beide Brücken

Die Gemeinde beziffert die Kosten für die neue Brücke in Scharbeutz mit acht Millionen Euro, die in Haffkrug soll sieben Millionen Euro kosten. Die Bauprojekte werden den Angaben zufolge zu 90 Prozent vom Land gefördert.

Weitere Informationen
Strandkörbe am Strand von Scharbeutz © NDR Foto: Nathalie Komaromi

Scharbeutz: Strandurlaub an der Ostsee

Feiner Sand, eine lange Promenade und verschiedene Themenstrände: Scharbeutz präsentiert sich als modernes Ostseebad. mehr

Blick auf Travemünde und die Lübecker Bucht aus der Luft. © Picture-Alliance / blickwinkel Foto: H. Blossey

Lübecker Bucht - Die Küste der Seebäder

Zwischen Travemünde und Dahme säumen etliche Ferienorte die Lübecker Bucht. Ein Überblick über die Ostseebäder. mehr

Seebrücke Grömitz im Morgenlicht. © Birgit Roth Foto: Birgit Roth

Seeluft, Sturm und Seebrücken - Küstenwinter!

Viele denken: Im Winter ist tote Hose an der Ost- und Nordsee. Das gilt so nicht mehr. Längst haben sich die Orte an der Küste auch von Januar bis März auf Gäste eingestellt. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 06.12.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Zwei verschiedene Flaschenetiketten der Marke Öömrang. © Stephan Klindtberg

US-Weingut sichert sich Markenrecht für Amrumer Friesisch

"Öömrang" nennt sich der Amrumer Dialekt der friesischen Sprache. Eine Amerikanerin hält jetzt die Markenrechte daran. mehr

Videos