Stand: 07.10.2022 09:19 Uhr

Kein Verfahren gegen ehemaligen Göttinger Oberbürgermeister

Blick auf den Hochhausturm des Neuen Rathauses in Göttingen. © NDR Foto: Julius Matuschik
Bei der Besetzung eines Postens in der Göttinger Stadtverwaltung sieht das Ministerium keinen Pflichtverstoß. (Archivbild)

Gegen Göttingens früheren Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) wird es kein Disziplinarverfahren geben. Das niedersächsische Innenministerium sieht nach Prüfung der Vorwürfe gegen Köhler keinen Pflichtverstoß. Es ging dabei um die Besetzung eines Leitungspostens innerhalb der Stadtverwaltung. Der Bund der Steuerzahler hatte die Vergabe durch Köhler kritisiert.

Weitere Informationen
Blick auf den Eingang zum Neuen Rathaus in Göttingen. © NDR Foto: Julius Matuschik

Disziplinarverfahren gegen Göttinger Ex-OB gefordert

Wegen mehrfacher Versuche eine Stelle im Rathaus rechtswidrig zu besetzen, fordert der Steuerzahlerbund Konsequenzen. (17.11.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 07.10.2022 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Bauarbeiten am zweite Gleis für die  "Weddeler Schleife". ©  Deutsche Bahn AG Foto: Volker Emersleben

Ausbau der Weddeler Schleife finanziell offenbar gesichert

Nach NDR Informationen wird der Bund die zugesagte Finanzierung übernehmen. Kurzzeitig stand der Zuschuss auf der Kippe. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen