Waffen vom Spezialeinsatzkommando der Polizei verschwunden

Stand: 04.03.2021 17:53 Uhr

Bei der Polizei in Niedersachsen sind erneut zwei scharfe Waffen abhanden gekommen. Das hat der NDR Niedersachsen aus Politikerkreisen erfahren. Es ist nicht der erste Fall dieser Art.

von Angelika Henkel und Stefan Schölermann

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Freitag in Schleswig-Holstein bei einer maritimen Übung, die eine große private Sicherheitsfirma veranstaltet hatte. Teilnehmer waren auch Elitepolizisten eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) aus Oldenburg. Solche Kommandos unterstehen in Niedersachsen dem Landeskriminalamt. Bei den Waffen handelt es sich nach NDR Informationen um zwei Pistolen der Marke "Glock 17" und "Glock 26 (Mini)". Verschwunden sind auch 90 Schuss scharfer Munition des passenden Kalibers.

Nach Rückkehr verschwunden

Wann und wie genau die Waffen abhanden gekommen sind, ist unklar. Nach der Rückkehr in Oldenburg waren sie jedenfalls verschwunden. Sicher scheint jedoch, dass die Waffen während der Übung nicht in einem verschlossenen Gebäude, sondern lediglich in Taschen und Rucksäcken in einem Transporter verstaut waren. Aufbruchspuren gab es nicht. Offenbar aber hatte der Polizist den Wagen während der Übung nicht jederzeit im Blickfeld, wie es den Vorschriften entsprochen hätte. Dies jedenfalls führte am Donnerstag zu kritischen Nachfragen im Innenausschuss des Landtages, wo Landespolizeipräsident Axel Brockmann in vertraulicher Sitzung über den Vorfall informierte. Wie das Innenministerium auf NDR Anfrage jetzt mitteilte, müssen insgesamt vier Beamte ihre Spezialeinheit vorerst verlassen. Die Polizeidirektion Hannover sei mit Ermittlungen  auch gegen Unbekannt beauftragt worden. Landespolizeipräsident Axel Brockmann habe vor dem Innenausschuss von gravierenden Fehlern gesprochen und eine umfassende Aufklärung zugesagt.

Nicht der erste Waffenschwund

Im Jahr 2019 waren gleich zweimal niedersächsische Polizeiwaffen abhanden gekommen: eine Maschinenpistole aus der Polizeiinspektion Celle und die Pistole eines Personenschützers, der in Berlin im Einsatz war und seine "Glock" im Hotel vergessen hatte. Keine wurde bisher wiedergefunden.

Weitere Informationen
Vor einem Polizeiauto hält ein Polizist eine Waffe. © NDR

Neue Polizei-Panne: Maschinenpistole verschwunden

Erneute Panne bei den Sicherheitsbehörden: Bei der Polizei in Celle wird seit März eine Maschinenpistole vermisst. Das hat Innenminister Pistorius am Donnerstag öffentlich gemacht. (08.08.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 04.03.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr stehen an einem Waldstück. © Nord-West-Media-TV

Wietmarschen: Pilot stirbt bei Flugzeugabsturz

Der 56-Jährige war am Sonntag mit seiner einmotorigen Maschine in Klausheide gestartet. Die Unglücksursache ist unklar. mehr