Stand: 28.04.2019 10:06 Uhr

Niedersachsen wählt Europa: Wie wird abgestimmt?

So sieht der Stimmzettel für die EU-Wahl aus. Die Abstimmung erfolgt durch ein Kreuz vor der Liste einer der 40 aufgeführten Parteien.

Alle fünf Jahre stimmen die Menschen in der Europäischen Union über die Zusammensetzung des EU-Parlaments ab. In Niedersachsen ist das am 26. Mai der Fall. Anders als etwa bei der Bundestags- oder Landtagswahl, bei denen neben der Liste der Parteien auch Direktkandidaten aus den jeweiligen Wahlkreisen zur Abstimmung stehen, wird bei der Wahl des EU-Parlaments nur ein Kreuz gesetzt. Und zwar nicht für eine bestimmte Person, sondern für eine von 40 Parteien.

Parteien stellen Listen zusammen

Vor der Wahl haben die Parteien Bundes- beziehungsweise Landeslisten aufgestellt. Der Unterschied dabei: Auf einer Bundesliste stehen Politiker, die überall in Deutschland wählbar sind. Auf einer Landesliste dementsprechend nur diejenigen, die ihre Stimme aus dem jeweiligen Bundesland bekommen können. In Niedersachsen hat nur die CDU eine solche Landesliste aufgestellt.

Downloads

Muster: Der EU-Stimmzettel für Niedersachsen

Ein Kreuz für Europa: Am 26. Mai wählen die Niedersachsen das Parlament in Straßburg. Abgestimmt wird für eine Partei, beziehungsweise ihre Liste, nicht für eine Person. Download (144 KB)

Mehr Stimmen für die Partei, mehr Abgeordnete

Für beide Listen gilt: Die Anzahl der Kandidaten, die es am Ende ins EU-Parlament schaffen, hängt von der Anzahl der Stimmen ab, die eine Partei am Wahltag bekommt. Einfach gesagt: Je mehr Stimmen eine Partei bekommt, desto mehr Abgeordnete stellt sie für das Parlament in Straßburg. Wer also weit oben auf einer Liste steht, hat die besten Chancen, ins Parlament einzuziehen.

Bald 705 Abgeordnete in Straßburg?

Dort sitzen derzeit noch 751 Abgeordnete. Vollzieht Großbritannien den Brexit und scheidet aus der EU aus, sind es nur noch 705. Wie viele Abgeordnete ein Land stellt, hängt von seiner Größe ab. Im Parlament bilden die gewählten Abgeordneten dann Fraktionen, die gemeinsame politische Standpunkte vertreten und etwa bei Abstimmungen für Gesetze notwendige Mehrheiten bilden. Gesetzesinitiativen selbst einbringen, kann das Parlament nicht - das macht die EU-Kommission. Gemeinsam mit ihr und dem Rat, der die Gesetze am Ende billigt, ist das Parlament aber wichtiger Teil des Gesetzgebungsverfahrens. Außerdem wählen die Fraktionen den Parlamentspräsidenten und Mitglieder wichtiger Gremien. Derzeit gibt es acht Fraktionen - hier nach Größe geordnet:

  • Fraktion der Europäischen Volkspartei (Christdemokraten) (PPE)
  • Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament (S&D)
  • Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformer (ECR)
  • Fraktion der Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa (ALDE)
  • Konföderale Fraktion der Vereinigten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)
  • Fraktion der Grünen/Freie Europäische Allianz (Verts/ALE)
  • Fraktion Europa der Freiheit und der direkten Demokratie (EFDD)
  • Fraktion Europa der Nationen und der Freiheit (ENF)

Zusätzlich zu den Fraktionen gibt es auch fraktionslose Abgeordnete.

Weitere Informationen

Niedersachsen wählt Europa: Wer darf abstimmen?

Rund 6,3 Millionen Niedersachsen sind am 26. Mai für die Wahlen zum EU-Parlament wahlberechtigt. Was sind die Voraussetzungen dafür und wie viele Stimmen hat jeder Wähler? mehr

Niedersachsen wählt Europa: Die Kandidaten

Am 26. Mai wird das EU-Parlament neu gewählt. Wie geht das? Wer aus Niedersachsen sitzt in Straßburg - und wer möchte gerne die europäische Politik mitgestalten? mehr

Europawahl: Mehr Wähler gehen an die Urne

Am 26. Mai wird das EU-Parlament neu gewählt. Wie geht das? Wer aus Niedersachsen sitzt in Straßburg - und wer möchte gerne die europäische Politik mitgestalten? (23.04.2019) mehr

NDR Fernsehen

Europa·wahl in Leichter Sprache

NDR Fernsehen

In Europa war eine wichtige Wahl. Diese Wahl war vom 23. Mai bis zum 26. Mai. Und diese Wahl heißt Europa·wahl. Hier finden Sie viele Informationen zur Europa·wahl. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 26.05.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:08
Niedersachsen 18.00