Bernd Althusmann (CDU) kommt zum Konrad-Adenauer-Haus in Berlin. © dpa-Bildfunk Foto: Christophe Gateau

Neuaufstellung der CDU: Althusmann für mehr Basisbeteiligung

Stand: 11.10.2021 09:37 Uhr

Der niedersächsische CDU-Vorsitzende Bernd Althusmann fordert nach dem schlechten Abschneiden seiner Partei bei der Bundestagswahl mehr Mitbestimmung der CDU-Basis.

"Ich persönlich bin der Auffassung, dass wir sehr viel stärker die Mitglieder, die Kreisverbände, die Landesverbände in die zukünftige Neuaufstellung der Union mit einbeziehen müssen", sagte Althusmann am Montag im ARD-"Morgenmagazin". Auch eine Mitgliederbefragung hielt er für möglich. Er sehe allerdings "Vor- und Nachteile", sagte Althusmann.

Althusmann für "zügige" Entscheidung

Von der Präsidiumssitzung der CDU am Vormittag erwartet er angesichts der "dramatischen Niederlage" bei der Bundestagswahl einen klaren Zeitplan und ein Verfahrensvorschlag für die personelle und inhaltliche Neuaufstellung der Partei, sagte Althusmann. Die Führungsfrage innerhalb der CDU sollte so schnell wie möglich geklärt werden. "Ich glaube, die Union ist gut beraten, die Entscheidung jetzt zügig, zeitnah, aber mit einem klaren Kurs auch an die Mitglieder richtend, letztendlich zu entscheiden", sagte Althusmann. Er plädiert für einen Sonderparteitag im Dezember oder Anfang Januar 2022.

Laschet will personellen Neuanfang moderieren

Die CDU/CSU war bei der Bundestagswahl auf 24,1 Prozent abgestürzt, während die SPD mit 25,7 Prozent stärkste Kraft wurde. CDU-Chef Armin Laschet hatte angekündigt, dass er den Spitzengremien der Partei an diesem Montag einen Vorschlag zur personellen Neuaufstellung vorlegen will. Er selbst möchte diesen Prozess moderieren.

Weitere Informationen
Armin Laschet, CDU-Kanzlerkandidat und Markus Söder, CSU-Vorsitzender und Ministerpräsident von Bayern, geben nach der Klausur der Spitzen von CDU und CSU eine Pressekonferenz zum gemeinsamen Wahlprogramm für die Bundestagswahl. © picture alliance / /dpa | Kay Nietfeld Foto: /dpa | Kay Nietfeld

Nach Wahldebakel: Oldenburgs CDU fordert Mitgliedervotum

Im schwarzen Kernland werden die Rufe nach einem Rücktritt des Parteivorsitzenden Armin Laschet lauter. (08.10.2021) mehr

Bernd Althusmann (CDU), Wirtschaftsminister von Niedersachsen, an einem Redepult. © picture alliance Foto: Moritz Frankenberg

CDU-Landeschef Althusmann: CDU muss neue Wege gehen

In einer Meldung zollt er Armin Laschet Respekt. Dieser zeigt sich bereit, perspektivisch den Parteivorsitz abzugeben. (07.10.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 11.10.2021 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Eine Frauenärztin füllt nach der Impfung einer Schwangeren mit dem Impfstoff „Vaxigrip Tetra“ den Impfpass aus. © picture alliance Foto: Jan Woitas

Grippeimpfung: Vereinzelt Wartezeiten wegen hoher Nachfrage

Erneut wollen sich laut Ärzteverbänden viele Niedersachsen impfen lassen. Es sei aber genug Impfstoff bestellt worden. mehr